Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.91 / 5,00
4704 Bewertungen
Shopauskunft 4.91 / 5,00 (4704 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Jenny
16.09.2021
selbergnäht
10.09.2021
Nähfieber
08.09.2021
Jenny
08.09.2021
Sabine Richter
31.08.2021
SK
29.08.2021
Minka
27.08.2021
Sabine Richter
26.08.2021
Nizave
25.08.2021
Pueppipapp
24.08.2021

Die 5 ultimativen Sommerstoffe

26.04.2021 12:00

Die besten Stoffe für den Sommer

Röcke, Kleider und luftig geschnitten Shirts - der Sommer bietet jedes Jahr aufs Neue die ideale Gelegenheit, den eigenen Kleiderschrank mit neuen Favoriten zu befüllen. Gute Sommerstoffe sind wunderbar leicht, engen nicht ein und halten die Haut schön kühl. Erfahre, welche Materialien besonders für die Mode in der heißen Jahreszeit geeignet sind und wie Du sie richtig verarbeitest! 

Leinen 

  

rosafarbener Leinenstoff                                                                                                                           blumiger Sommerstoff aus Leinen

Leinen ist der Klassiker unter den Sommerstoffen. Ob in Form von Hemden für das Büro oder femininen Freizeithosen, Leinenstoff lässt der Hitze in den Sommermonaten keine Chance. 

Herstellung

Leinenstoffe bestehen aus pflanzlichen Naturfasern, die aus den Stängeln der Flachspflanze gewonnen werden. Diese wachsen besonders gut in warmen Regionen und bei feuchtem Untergrund. Die Fasern werden nach der Ernte durch reinen Gärungsprozess von ihrem Holzkern getrennt und im Anschluss nach ihrer Feinheit sortiert. Die Faserbündel können dann zu Vorgarn und schließlich dem endgültigen Leinenstoff verarbeitet werden.

Eigenschaften

Leinen wirkt auf der Haut kühlend und ist besonders atmungsaktiv, weswegen der Stoff so gerne im Sommer sowohl bei Kleidung als auch Bettwäsche verwendet wird. Zudem ist er strapazierfähig und sehr lange haltbar, was für Nachhaltigkeit spricht. Einige der wenigen negativen Eigenschaften von Leinen sind die fehlende Elastizität und die Neigung zum Knittern. 

Mit Leinenstoff richtig arbeiten

Herrlich leichter unifarbener Leinenstoff

Zuschnitt

Vor dem Zuschnitt wird Leinen einmal gewaschen, das das Material zum Einlaufen neigt. Leinen franst aus, weshalb nach dem Zuschneiden sofort mit dem Versäubern begonnen wird.

Nähen

Je feiner der Leinenstoff, desto feiner die Nadel. Eine Stärken 70, 80 und 90 eigenen sich gut für die Näharbeit. Genäht werden kann mit regulärem Polyesternähgarn.

So pflegst Du Leinen richtig

Der pflegeleichte Leinenstoff kann bei bis zu 60 Grad in der Maschine gewaschen werden. Da Leinen rasch knittert ist das Bügeln notwendig, idealerweise im bügelfeuchtem Zustand. 

Tolle Ideen zum Nähen mit Leinen

Praktische und modische Leinenstücke für den Sommer sind knielange, schwingende Röcke, locker geschnittene Blusen und natürlich auch selbstgenähte Bettwäsche für angenehme Träume. 

Zusammenfassung

- Leinenstoff ist kühlend und atmungsaktiv.

- Das Material ist pflegeleicht.

- Leinen muss vor dem Zuschneiden gewaschen werden.

- Wichtig ist das direkte Versäubern nach dem Zuschnitt, um Ausfransen zu verhindern.

 

Jacke Jumi aus Leinen von ChaLie                                                                                                                    luftiger Leinenrock von LeLu

Modal

  

Modalstoff mit schönem Blumenmuster

Der Stoff Modal gilt als luxuriösere Form der Viskose, ist wunderbar fließend und sorgt für den eleganten Sommerlook. 

Herstellung

Modal wird aus den pflanzlichen Fasern des Buchenholzes gewonnen und im Anschluss chemisch verarbeitet. Deshalb zählt Modalstoff zu den synthetischen Fasern. Mittels maschinellen Düsen wird der Stoff zu Fäden gesponnen und hochwertig verarbeitet. 

Eigenschaften

Modal ist atmungsaktiv und angenehm weich auf der Haut. Die Fasern des Stoffes sind sehr glatt, was auch bei sensibler Haut zu hohem Tragekomfort führt. Modalstoff knittert kaum und behält gut seine Form. Leicht negativ ist die ein wenig schwere Verarbeitung beim Nähen, vor allem für Anfänger.

Mit Modal richtig arbeiten

Herrlich leichter Modalstoff mit Streifen

Zuschnitt

Modal verzieht sich durch seine Schwere schnell und muss daher auf einer großen Ebene und mit Gewichten beschwert zugeschnitten werden. Keinesfalls sollte ein Teil des Stoffes von einem Tisch oder ähnlichem herunterhängen. 

Nähen

Zum Nähen mit Modal eignet sich eine Nadel mit dünner Stärke und Ballpoint-Spitze.

So pflegst Du Modal richtig

Modal ist ein pflegeleichter Stoff, der auch bei häufigem Waschen seine Form nicht verändert. In der Maschine hält er eine Temperatur von bis zu 60 Grad aus. Modal knittert generelle wenig, Du kannst den Stoff bei Bedarf aber bedenkenlos auf mittlerer Stufe bügeln. 

Tolle Ideen zum Nähen mit Modal

Aufgrund der wunderbar fließenden Eigenschaft von Modal ist der Stoff eine erstklassige Wahl für Sommerkleider und Röcke in allen Längen. Wegen der Hautfreundlichkeit des Materials wird aus Modal auch Unterwäsche genäht.

Zusammenfassung

- Modal ist atmungsaktiv und pflegeleicht.

- Der Stoff fließt und macht eine elegante Erscheinung.

- Beim Zuschneiden und Nähen muss darauf geachtet werden, das Verziehen des Stoffes zu verhindern. 

Nähinspiration: süßes Sommerkleid aus Modal von Riedlynice

Viskose

   

weicher Viskosestoff mit zarten Blüten                                                                                             gestreifter Viskosestoff mit gold glitzernden Lurexstreifen

Viskose wird häufig auch als Kunstseide bezeichnet und ist im Sommer nicht nur ein eleganter Stoff, sondern begeistert auch durch Hautfreundlichkeit und dem Verhindern einer Geruchsbildung durch Schweiß. 

Herstellung

Viskose besteht zu 90 % aus natürlicher Zellulose. Gewonnen wird diese von Bäumen wie Kiefern oder Fichten. In einer Natronlauge werden die Zellulose vom Holz gelöst und nach einem weiteren Verarbeitungsprozess zu Fäden geformt.

Eigenschaften

Viskose fühlt sich auf der Haut kühlend an und ist daher eine gute Wahl an heißen Tagen. Zudem ist der Stoff saugfähig und lässt unangenehmen Schweißgeruch nicht so leicht aufkommen. Viskose knittert schnell und lässt sich kaum dehnen, was zu den negativen Eigenschaften des Stoffes zählt. 

Mit Viskose richtig arbeiten

 

blauer Viskosestoff mit endlosen braunen Ranken

Zuschnitt

Beim Zuschneiden von Viskose solltest Du auf einige Tricks achten, da das Material anfällig für Fehler ist. Wasche die Viskose zuerst, fixiere das Schnittmuster mit Gewichten und benutze einen kurzflorigen Teppich als rutschfeste Unterlage.

Nähen

Für das Nähen mit Viskose eignet sich eine Microtex-Nadel besonders gut. 

So pflegst Du Viskose richtig

Viskose kann in der Maschine bei bis zu 40 Grad gewaschen werden. Benutze dafür stets ein Wäschenetz, um das Material zu schützen. Sowohl der Schleudergang als auch der Trockner sind bei Viskose keine gute Idee. Anstatt dessen die Kleidungsstücke lieber nass und auf dem Wäscheständer liegend trocknen lassen. Viskose darf nur auf niedriger Stufe gebügelt werden. 

Tolle Ideen zum Nähen mit Viskose

Viskose ist im Sommer vor allem für Oberteile wie luftige Shirts und Blusen beliebt. Da der Stoff fließend ist, sind auch lange Röcke aus Viskose sehr angesagt.

Zusammenfassung

- Viskose kühlt die Haut und hilft gegen Schwitzen.

- Der Stoff ist fließend und eine Alternative zu Seide.

- Das Nähen mit Viskose kann ein wenig schwierig sein. Der Stoff ist daher vor allem für fortgeschrittene Hobby-Näherinnen geeignet. 

 

luftig leichte Bluse aus Viskose von der lieben Jule von Jungskram

Musselin (Double Gauze)

  

wunderschöner Musselin mit Blättern aus rosegoldfarbenen Foliendruck                                                                                       Musselin mit kleinen Punkten in altmint

Der weiche, feine und lockere Musselinstoff ist vor allem bei sommerlicher Kinderkleidung beliebt, erfreut Dank seinem hohen Tragekomfort aber auch Erwachsene.

Herstellung

Musselin wird vor allem aus Baumwolle hergestellt und während der ersten Verarbeitung leicht gedreht. Das Ergebnis ist ein fließender Stoff mit weichem Griff. Der Begriff Double Gauze bezeichnet Musselinstoff aus zwei Lagen. Double Gauze ist blickdichter und lässt die Luft optimal zirkulieren. 

Eigenschaften

Musselin fühlt sich weich an und ist angenehm zu tragen. Der Stoff kühlt im Sommer und ist gleichzeitig anschmiegsam, was das Material seit jeher zur ersten Wahl bei Babydecken & Co macht. Musselin und Double Gauze verfügen über die sogenannte Crinkle-Eigenschaft, sind also nie ganz glatt. Dieser optische Effekt ist erwünscht. Bei Nähen muss dies stets mitberechnet werden.

Mit Musselin (Double Gauze) richtig arbeiten

schöner Musselin mit bunten Blüten

Zuschnitt

Musselin läuft bei der ersten Wäsche teilweise erheblich ein und sollte vor dem Zuschneiden daher unbedingt bei 30 Grad in die Waschmaschine gewaschen werden.

Nähen

Je nach Feinheit des Musselinstoffes wird eine Nadel mit der Stärke 60 bis 90 verwendet. Während des Nähens darf nicht zu stark am Stoff gezogen werden, da sonst Löcher entstehen können. Alle Kanten werden zudem versäubert. Vor dem Nähen darf Musselin nicht gebügelt werden. 

So pflegst Du Musselin (Double Gauze) richtig

Musselin und Double Gauze sind relativ pflegeleicht und lassen sich bei 30 Grad in der Maschine reinigen. In den Trockner dürfen die Stoffe nicht, da sie hitzeempfindlich sind. Da Musselin generell gekreppt ist, kann auf das Bügeln ruhig verzichtet werden. Ansonsten auf niedrigster Stufe bügeln und dabei wenig Druck ausüben. 

Tolle Ideen zum Nähen mit Musselin (Double Gauze)

Halstücher sind der Klassiker beim Nähen mit Musselin und Double Gauze. Ebenfalls beliebt sind Kleider für Klein & Groß. Aufgrund der leichten Transparenz von Musselin ist eventuell ein Unterkleid notwendig. Beim blickdichten Double Gauze entfällt dieser Arbeitsschritt.

Zusammenfassung

- Musselin ist ein lockerer, leichter Stoff aus Baumwolle mit Knittereffekt.

- Musselin und Double Gauze müssen vor dem Verarbeiten gewaschen werden

- Der Stoff ist hitzeempfindlich und darf nicht in den Trockner.

mega schöner Musselinrock von JouMe mit vielen kleine  Details       luftig leichte Sommerhose von Stuff-Deluxe                                          süßer Jumpsuit von ChaLie

Voile

  

hübscher Sommerstoff aus Voile mit kleinen Punkten                                                                           wunderschöner leichter Baumwoll-Voile mit aufgestickten Dottys

  

Aus dem zart transparenten Stoff Voile lässt sich das perfekte Kleid für die Sommerparty zaubern. Luftiger geht es kaum!

Herstellung

Voile wird meist zu 100 % aus Baumwolle hergestellte. Manche Varianten enthalten zusätzlich auch Seide oder Viskose. Das Baumwollgarn wird beim Herstellungsprozess stark überdreht. So entstehen Luftlöcher im Gewebe, die den Stoff leicht und durchsichtig machen. 

Eigenschaften

Voile fühlt sich angenehm leicht auf der Haut an und bietet daher im Sommer einen hohen Tragekomfort. Vor allem Stoffe, die komplett aus Baumwolle oder mit ein wenig Viskose gewonnen wurden, verhindern an heißen Tagen übermäßiges Schwitzen. Die Optik ist glatt, der Stoff fühlt sich gleichzeitig etwas sandig an. Voile fällt sehr schön, was vor allem bei Kleidern und Röcken hübsch und verspielt wirkt. Das Nähen mit Voile erfordert, wie alle sehr feinen Stoffe, ein wenig Übung. 

Mit Voile richtig arbeiten

leichter senffarbener Baumwoll-Voile mit aufgestickten Dottys

Zuschnitt

Damit der feine Voilestoff beim Zuschneiden nicht verrutscht, wird er auf eine Matte oder einen Teppich gelegt und mit Gewichten fixiert. 

Nähen

Beim Nähen mit Voile verwendest Du eine feine Nadel, etwa die Stärke 60. Überprüfe vor Beginn, ob die Nadel auch tatsächlich unbeschädigt ist, indem Du sie über Deine Fingerkuppe reibst. 

So pflegst Du Voile richtig

Voile ist relativ pflegeleicht und kann in der Maschine bei 30 Grad gewaschen werden. Auf den Trockner und den kompletten Schleudervorgang wird dabei verzichtet. Stattdessen die Kleidungsstücke aus Voile am Wäscheständer aufhängen und trocknen lassen. Voile ist knitterarm, kann aber bügelfeucht auf niedriger Stufe gebügelt werden.

Tolle Ideen zum Nähen mit Voile

Gardinen und Brautschleier sind wohl die beiden häufigsten Einsatzgebiete für Voile. Doch für den Sommer lassen sich mit dem Material auch Herrenhemden, Blusen und natürlich feminine Kleider nähen. 

Zusammenfassung

- Voile ist ein leicht transparenter, luftiger Stoff.

- Voile darf nicht in den Trockner, sondern muss feucht aufgehängt werden.

- Beim Zuschneiden werden stets Fixiergewichte verwendet.

- Voile sieht glatt aus, hat aber einen leicht sandigen Griff.

 

hübsche Sommerblusen aus Voile von JouMe                                                                                                           edles Sommerkleid auf Voile von wunderfein

Mit diesen fünf Stoffen bist Du für den Sommer perfekt gewappnet. Aus jedem von ihnen zauberst Du tolle, zeitlose Sommermode für Dich und Deine Familie. Da wird die Vorfreude auf die ersten warmen Sonnenstrahlen und den Urlaub gleich noch viel größer.

Wir hoffen, dass dir unsere Ausführungen etwas weitergeholfen haben und Du nun das perfekte Sommeroutfit nähen kannst!. Fehlen dir noch Informationen, hast Du Fragen oder bist Du der Meinung, dass etwas falsch ist oder korrigiert werden sollte, so melde dich doch gerne bei uns!

Allzeit viel Spaß an der Nähmaschine und liebe Grüße

Anne und Timo von StoffMetropole


Kommentar eingeben