Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.91 / 5,00
4724 Bewertungen
Shopauskunft 4.91 / 5,00 (4724 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Stoffliebe
24.10.2021
xxx
24.10.2021
Anna ewe
22.10.2021
Ari
21.10.2021
Ulpe
20.10.2021
F. Kolb
18.10.2021
Maria
17.10.2021
Feli L.
15.10.2021
ANDREA R.
11.10.2021
Tanja
08.10.2021
Filtern nach

Attraktive Canvas Stoffe für die Outdoor-Saison bei StoffMetropole

Die Eigenschaften – Was ist Canvas Stoff?

Canvas, auch Segeltuch oder Leinwand genannt, ist ein außerordentlich robustes und steifes Gewebe aus besonders starkem Garn in mehr...

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

Die Eigenschaften – Was ist Canvas Stoff?

Canvas, auch Segeltuch oder Leinwand genannt, ist ein außerordentlich robustes und steifes Gewebe aus besonders starkem Garn in einfacher Leinwandbindung. Du findest Canvas überwiegend auf Basis von Baumwolle, teils gemixt mit Synthetikfasern, aber auch Hanf- und Leinen-Canvas.

Der Stoff ist zweifellos das strapazierfähigste, formbeständigste und festeste aller Gewebe auf Baumwollbasis, ohne dabei allzu schwer zu sein. Es übertrumpft selbst den reißfesten und spannbaren Leinen, da Canvas um einiges unempfindlicher gegen Bruch durch Reibung ist.

Er ist atmungsaktiv, saugfähig und feuchteregulierend. Canvas nimmt bis zu 80 Prozent seines Eigengewichts an Wasser auf. Bei Nässe quellen die enggewebten Fasern so weit auf, dass der ehemalige Zeltstoff begrenzt regendicht wird. Canvas Stoffe sind zudem extrem windabweisend und atmungsaktiv. Auch Salzwasser kann Qualitäts-Canvas wenig anhaben. Das saugfähige, wetterbeständige Material findet man daher besonders häufig im Outdoor-Bereich. Baumwolltypisch sind Färbbarkeit und Farbechtheit sehr gut. Canvas eignet sich auch hervorragend zum Bedrucken: tolle bunte Drucke für jeden Geschmack und Bedarf stehen zur Auswahl.

Canvas Meterware – Einsatzbereiche & Näh-Inspiration

Am beliebtesten ist Canvas als ideales Material zum Selbernähen von Taschen. Das fertige Produkt ist sehr robust, sodass Du keine Angst vor einem Reißen Deiner Tasche haben brauchst. Oder wie fändest Du einen Wäschesack aus Canvas, einen Rucksack mit knallbuntem Gurtband oder Ledereinfassung? Vielleicht beginnst Du mit lässigen Utensilos, Etuis oder Gürteln? Zu den größeren Projekten zählt mit Sicherheit auch ein robuster Spiel- und Sitzsack fürs Kinderzimmer.

Moderner, oberflächenbehandelter Canvas feiert heute ein Comeback im Outdoorbereich. Robust und extrem reißfest eignet er sich für Kissen, die Deinen Balkon oder Terrasse schmücken. Wetterfesten Wind- und Sonnenschutz bietet das Segeltuch außerdem als Markise, Schirm oder Sonnensegel.

Canvas ist ein eher derber, grober Stoff und recht steif. Als Bekleidungsstoff ist er deshalb nicht für körpernahe Stücke geeignet, findet aber seinen Platz bei Jacken und Mänteln, Taschen, Arbeits- und Schutzbekleidung.

Canvas Stoffe online kaufen – Große Auswahl der StoffMetropole

Auf stoffmetropole.de findest Du ein großes Sortiment prall gefüllt mit Canvas Stoffen. Stöbere in der großen Auswahl und finde neue Lieblingsstoffe für Deine Projekte. Wie wäre es zum Beispiel, mit einer tollen Outdoor-Kombi? Aufeinander abgestimmte Tischdecken, Kissen und Sonnensegel sehen nicht nur harmonisch aus, sondern können auch ganz nach Deinen Vorstellungen und ohne viel Budget gestaltet werden.

Schon bald kannst Du Dein Nähprojekt umsetzen, denn Deine Bestellung trifft innerhalb weniger Tage bei Dir ein. Und das Beste? Schon ab 50€ Einkaufswert zahlst Du keine Versandkosten und kannst Dich über eine schnelle, versandkostenfreie Lieferung freuen!

Herstellung, Verarbeitung und Pflege von Canvas Stoffen

Geschichte

Canvas war in der britischen Seefahrt die Bezeichnung für Segeltuch aus Hanf, hergeleitet vom griechischen Wort für Hanf "Kannabis". In der Malerei diente er als Leinwand. Und schon das römische Kolosseum war überspannt von einem Velarium, einem Sonnensegel aus Segeltuch. Hanf wurde allerdings, ebenso wie Leinen, zwischenzeitlich von der rentableren Baumwolle verdrängt.

Herstellung

Das durchweg starke Garn wird in Leinwandbindung sehr dicht verwebt. Dieses Webmuster ist das einfachste überhaupt: Schuss- und Kettfaden wechseln sich jedes Mal ab (1 x 1) und werden im Falle von Canvas Stoff noch extra stark verdichtet. So entsteht ein ausgesprochen dichtes, grobes und steifes Gewebe mit identischer Vorder- und Rückseite. Charakteristisch ist die stark hervortretende Fadenstruktur, die Canvas seine besondere rustikale Note verleiht.

Unterschiedliche Qualitäten variieren je nach Garnstärke und Verdichtung, achte daher bei Deiner Auswahl auf das Gewicht, das sich bei 200 Gramm pro Quadratmeter und darüber bewegt. Moderne Canvas Stoffe kannst Du auch imprägniert, wasserdicht beschichtet oder flammbeständig erstehen und sie so für zusätzliche Einsatzmöglichkeiten nutzen.

Zuschnitt

Wegen seines Baumwollanteils solltest Du unbehandelten Canvas Stoff nur vorgewaschen verarbeiten. Die sichtbaren Fadenverläufe kannst Du beim Ausrichten der Schnittmusterteile gut nutzen. Stecke die Teile sicher mit Stecknadeln fest. Nadeln mit großem Kopf oder Fingerhut leisten dabei gute Dienste, je nach Dicke Deines Stoffes.

Mit gutem, scharfen (!) Schneidwerkzeug lässt sich Canvas leicht zuschneiden. Ob nun Schere oder Rollschneider: ein stumpfes Gerät kann Dir einen sauberen Zuschnitt von dickem, schweren Canvas unmöglich machen. Da der Stoff leicht ausfransen kann, bieten sich auch Zickzackscheren an.

Nähen

Mehrere Stofflagen können für manch eine Haushaltsmaschine zur Herausforderung werden - müssen es aber nicht. Mache eine Nähprobe, nähe langsam und versuche, Schnitte mit vielen Faltenlegungen zu vermeiden. Dann gelingen auch Anfängern tolle Nähergebnisse, denn Canvas ist leicht zu verarbeiten.

Wähle eine Spezialnadel für Jeans Stärke 90 bis 110, kombiniert mit starkem, reißfestem Nähgarn (z.B. Polyester). Meist musst Du die Spannung des Oberfadens reduzieren. Gut ist auch ein geeigneter Nähfuß für Jeans, ein Standardfuß reicht aber oft schon aus, um den Stoff sicher zu halten.

Wichtig ist ein sicheres Versäubern aller Schnittkanten. Sei dabei besonders sorgfältig, damit Dein Nähprojekt nicht ausfransen und Nähte nicht ausreißen können.

Pflege

Behandelte und besonders beschichtete Canvas-Stücke sind meist unempfindlich gegen Flecken und Verschmutzung. Waschen solltest Du sie nicht, um den Schutz nicht zu zerstören. Vergewissere Dich vorher und informiere Dich bei StoffMetropole.de anhand der Hinweise zu jeder Ware! Abbürsten und feuchtes Abwischen reichen häufig aus, Imprägnierungen sind auffrischbar.

Unbehandelter Baumwoll-Canvas lässt sich in der Regel bei 30 bis 40 °C in der Maschine waschen. Je nachdem, ob Dein Stoff bunt gefärbt oder bedruckt ist, kann es sinnvoll sein, farbschonende Mittel zu nutzen, den Schonwaschgang zu wählen oder die Waschtemperatur zu reduzieren. Schwere Qualität dankt Dir eine schonende Sonderbehandlung mit größerer Wassermenge und geringerer Schleuderzahl.

Am günstigsten lässt Du Dein Stück aus Canvas auf einer saugenden Unterlage liegend an der Luft trocknen. Der Trockner ist eher ungeeignet, da der dichte Stoff durch übermäßige Reibung und gleichzeitige Hitze stark strapaziert wird. Oftmals ist er nur schwer wieder in seine ursprüngliche Form zu bringen und es entstehen bleibende aufgehellte Knicke.