Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.91 / 5,00
4721 Bewertungen
Shopauskunft 4.91 / 5,00 (4721 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Ari
21.10.2021
Ulpe
20.10.2021
F. Kolb
18.10.2021
Maria
17.10.2021
Feli L.
15.10.2021
ANDREA R.
11.10.2021
Tanja
08.10.2021
Inge
06.10.2021
Gundi
30.09.2021
Gundi
25.09.2021
Filtern nach

Modische Stepp Stoffe bei StoffMetropole kaufen

Stepp Stoffe - Merkmale und Eigenschaften

Stepp Stoff ist zunächst keine Bezeichnung für ein bestimmtes Material, sondern kennzeichnet wattierte Stoffe aus mehreren Lagen, die mehr...

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 30 von 30

Stepp Stoffe - Merkmale und Eigenschaften

Stepp Stoff ist zunächst keine Bezeichnung für ein bestimmtes Material, sondern kennzeichnet wattierte Stoffe aus mehreren Lagen, die dekorativ und gleichmäßig mit Gradstichen abgesteppt sind. Die wärmenden und etwas dickeren Stepp Stoffe haben eine Oberseite und eine Abseite. Zwischen mindestens zwei Lagen, die aus Jersey, Sweat oder Futterstoff bestehen können, ist eine Wattierung eingeschlossen. Sie ist durch die Steppung festgenäht ist, damit sie nicht verrutscht.

Als Material wird oft Baumwolle oder ein synthetisches Material verwendet. Auf StoffMetropole ist zudem weicher und leichter Stepp Jersey sowie Stepp Sweat für Dich erhältlich.

Die meisten wattierte Stepp Stoffe haben ein Füllmaterial aus Vlies, Wolle oder Daunen. Dadurch ergibt sich eine angenehm wärmende Eigenschaft. Stepp Stoffe gibt es in den unterschiedlichsten Farben und mit den verschiedensten Mustern. Wie die Stoffe zu pflegen sind, hängt von dem verwendeten Material ab. In der Regel sind sie bei 30° waschbar und können meist gebügelt werden. Weitere Pflegehinweise findest Du auf den jeweiligen Produktseiten der Stoffe.

Herstellung

Hat man früher Stepp Stoff durch das Absteppen mehrerer Lagen mühevoll selbst hergestellt, entstehen die gleichmäßigen Oberflächennähte heute maschinell. Zwei Stoffseiten werden dekorativ miteinander vernäht, dazwischen wird eine Watteschicht eingeschlossen. Für die Oberseite von Stepp Stoffen kommen je nach Einsatzbereich unterschiedliche Stoffe zum Einsatz. Es kann sich um Jerseys handeln, um Fleece-Ware oder um synthetische Futterstoffe. Ist der abseitige Stoff ebenso vorzeigbar wie die Oberseite, spricht man von Doubleface-Stoffen.

Eigenschaften

Die besonderen Eigenschaften der Stepp Stoffe hängen von der Materialzusammensetzung ab. Abgesteppte Jerseys sind dehnbar, atmungsaktiv, saugfähig und weich, während sich Stepper aus Futterstoff etwas steifer verhalten und nicht elastisch sind.

Die Watteschicht in Stepp Stoffen sorgt für gute Wärmeisolation. Du kannst Dir diese Eigenschaften zum Beispiel für ein Jackenfutter oder eine ausknöpfbare Innenweste zunutze machen. Doubleface Stepp Stoffe mit den beiden vorzeigbaren Seiten sind prädestiniert für die Herstellung von ungefütterten Wendejacken.

 

Nähen mit Stepp – Jacken, Westen, Decken und Co.

Stepp Stoff kommt zum Einsatz, wenn es draußen kühler wird. Ob Du in kuscheligen Jacken durch herbstliche Wälder spazierst oder Dich zu Hause gemütlich auf dem Sofa einkuschelst: Gesteppte Stoffe sind ideal für Nähprojekte mit dem besonderem Wärmefaktor. Die doppellagigen Stoffe aus Jersey, Sweat oder Webstoff haben eines gemeinsam: Sie haben einen (wattierten) Futterstoff auf der Innenseite, der mit gleichmäßigem Stichmuster am Oberstoff befestigt ist. Das macht Stepp Stoffe zu unschlagbaren Futterstoffen für Wintermäntel und Kuscheldecken.

Stepp Stoffe lassen sich vielfältig verwenden. Besonders beliebt sind Steppwesten. Im Winter kannst Du Dich auch mit einer selbst genähten Steppdecke wunderbar wärmen. Die leichten Stepp Stoffe aus Sweat-Material lassen sich zu Sweathosen, Röcken und Kleidern verarbeiten. Unterschiedliche Steppmuster sorgen für schöne Verzierungen. Such Dir einfach Deine Lieblingsfarbe aus!

Da sich Stepp Stoffe beim ersten Waschen zusammenziehen können, solltest Du sie vor der Verarbeitung zunächst waschen. Da der Stoff recht einfach zu verarbeiten ist, ist er auch für Anfänger gut geeignet

Stepp Stoffe Basics – Verarbeitung & Pflege

Zuschnitt

Wenn der Steppstoff aus einem elastischen Sweat Stoff hergestellt ist, kannst Du diesen wie jeden elastischen Stoff behandeln und ganz einfach verarbeiten. Der schwere Stoff verrutscht nicht so leicht, dennoch verwende lieber eine rutschfeste Unterlage beim Zuschnitt. Die unelastischen und etwas steifen Stepp Stoffe aus synthetischem Futter kannst Du mit einem scharfen Rollschneider oder einer guten Schere bequem zuschneiden.

Lege beim Zuschnitt eines Doubleface Steppers besonderen Augenmerk auf die Musterung der Steppung. Ist diese sehr groß kariert, solltest Du wie bei einem Karo Stoff auf die Passfähigkeit des Musters achten. Kommen Stepp Stoffe nur als innenliegendes Futter in Betracht, spielt die Passgenauigkeit des Karos natürlich keine so große Rolle.

Nähen

Auch beim Nähen richtest Du Dich nach dem Material des Stepp Stoffes. Für elastische Sweat Stoffe verwendest Du wie gewohnt die Jersey-Nadel, allerdings bei dickem Stoff gern in Stärke 90 oder 100. Die feinen Maschen des Stoffes werden durch eine Spezialnadel mit leicht abgerundeter Spitze nicht beschädigt. Elastische Nähte gelingen am besten mit einem kleinen Zickzack-Stich. Achte wie immer darauf, beim Nähen den Stoff nicht zu dehnen und lass einfach nur den Transporteur der Nähmaschine arbeiten. Gewebte Stepp Stoffe kannst Du mit einer Universalnadel im Gradstich nähen.

Pflege

Damit der Stepp Stoff lange seine Form und Farbe behält, beachte unbedingt die Pflegehinweise. Viele der gesteppten Stoffe lassen sich problemlos in der Maschine bei 30° C oder 40° C im Schonwaschgang reinigen. Vorteilhaft für einige Stoff-Typen kann der Gebrauch von Feinwaschmitteln sein.

Steppstoffe solltest Du grundsätzlich nicht im Wäschetrockner trocknen. Es besteht unter anderem die Gefahr, dass die Watte-Einlagen unregelmäßig verklumpen.

Steppstoffe knittern aufgrund ihrer mehrlagigen Konstruktion wenig. Stell das Bügeleisen nur auf mittlere Temperatur, falls Bügelbedarf besteht. Verzichte auf das Bügeln bei synthetischen Futterstoffen. Sie vertragen grundsätzlich wenig Hitze.