Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.91 / 5,00
4851 Bewertungen
Shopauskunft 4.91 / 5,00 (4851 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Bitöli
31.01.2023
Kati
16.01.2023
Janine
15.01.2023
Brigitte
11.01.2023
Petra
06.01.2023
Bibi
26.12.2022
Mira
23.12.2022
DerLilly
02.12.2022
FlinkeNadel
30.11.2022
Bibi
29.11.2022

Ohrenwärmer Beanie nähen

06.09.2021 14:00

Du bist auf der Suche nach dem kostenlosen Ohrenwärmer Schnittmuster als E-Book?

Dann geht es hier entlang: Klick!


 

Kostenlose Anleitung - Beanie Ohrenwärmer

Mit unserer Mützenanleitung Ohrenwärmer nähst Du Dir ganz einfach Deine eigene angesagte Beanie!

Das Schnittmuster gibt es für Kinder und Erwachsene. So kommt gleich die ganze Familie in den Genuss warmer Ohren.

Du bist Nähanfänger? Kein Problem! Mit dieser detaillierten, bebilderten und einfachen Anleitung nähst Du Deine Beanie ganz schnell selbst. Das Beste: Das Schnittmuster ist unglaublich vielfältig und Du kannst Dir viele unterschiedliche Varianten nähen. Ob als einfache Beanie, als Beanie mit Umschlag oder als Wendemütze…Hier ist für Jeden etwas dabei.

 

Beanie für Erwachsene nähen

Du möchtest Dir selbst oder Deinen Lieben eine Beanie nähen? Dann kannst Du das StoffMetropole Ohrenwärmer Schnittmuster perfekt nutzen! Die Schnittvorlage reicht von Größe 46-58, sodass Du besonders flexibel bist und von einem variablen Schnittmuster für Erwachsene profitierst.

Beanie für Kinder & Babys nähen

Möchtest Du eine Beanie für ein Baby oder Kleinkind nähen, ist auch das kein Problem. Das Schnittmuster erhältst Du von Größe 34-44, sodass Du lange etwas davon hast. Besonders praktisch: Wenn du das Schnittmuster kaufst, erhältst Du sowohl eine Vorlage für die Erwachsenengrößen als auch für die Kindergrößen. Somit kann es Dich vom Aufwachsen Deines Babys bis zum Erwachsenenalter begleiten! 

Deine Gratis Anleitung - Beanie mit Umschlag nähen

Hier siehst Du Schritt für Schritt, was Du für Deine Beanie brauchst und wie Du sie nähst. Die bebilderte Anleitung mit hilfreichen Fotos macht dieses Nähprojekt zu einem Kinderspiel. Viel Spaß!

 

Einfache Beanie nähen - Das brauchst Du: 

 

Hier siehst Du alle Materialien auf einen Blick. Suche Dir Deinen Lieblingsstoff sowie Nähzubehör aus und shoppe es bequem mit nur wenigen Klicks:

               

Wenn du alle Materialien besorgt hast, kann es auch schon losgehen!

 

Schritt 1 - Zuschnitt

Bevor Du Deine Stoffe zuschneidest, solltest Du sie einmal waschen. So kannst Du sichergehen, dass der Stoff gänzlich sauber ist und nicht mehr viel einläuft. 

Anschließend legst Du Dein ausgeschnittenes Schnittmuster auf Deinen Stoff und schneidest diesen zu. Die Nahtzugabe ist im Schnittmuster bereits enthalten.

Wichtig: Solltest Du einen Motivstoff nutzen oder Dein Stoff hat eine bestimmte Struktur (z.B. der Grobstrick), musst Du dies beim Zuschnitt bedenken! Achte darauf, dass das Motiv oder die Rillen des Grobstricks genau so verlaufen, wie Du es Dir wünschst und passend aufeinandertreffen. Auch den Fadenlauf solltest Du beachten (besonders bei elastischen Stoffen wie Jersey). Auf dem Schnittmuster kannst Du gut erkennen, wie genau Du es auf dem Stoff platzieren musst.

Lege Deinen Stoff doppelt, sodass an der Bruchkante ("Stoffbruch") eine geschlossene Kante liegt. Solltest Du dafür nicht genug Stoff haben, kannst Du diesen Zuschnitt auch 2x ausschneiden und die lange Seite später schließen (s. Schritt 2).

Das Foto zeigt das Feststecken des Schnittmusters auf dem Stoff   Das Foto zeigt das Ausschneiden des Stoffes entlang des Schnittmusters 

Die Bruchkante schneidest Du dabei nicht ein! Auch an der Umschlagkante schneidest Du nicht, sondern spiegelst das Schnittmuster anschließend nach unten. 

Das Foto zeigt das Spiegeln des Schnittmusters

So sieht Dein fertiger Zuschnitt aus: 

Das Foto zeigt den fertigen Zuschnitt

 

Schritt 2 - Nähe Deine Beanie zusammen

Lege Deinen Zuschnitt rechts auf rechts zusammen, sodass die offenen, langen Seiten parallel aufeinander liegen. Die schönen Seiten des Stoffes schauen sich nun an. Markiere Dir nun Deine Wendeöfnung, durch die Du Deine Beanie am Ende wenden kannst (s. Stecknadeln auf dem Foto). 

Fixiere Deinen Zuschnitt anschließend mit Stecknadeln oder Stoffklammern.

Das Foto zeigt das Abstecken der Wendeöffnung.    Das Foto zeigt den festgesteckten Zuschnitt

Jetzt kommt Deine Nähmaschine ins Spiel! 

Nähe Deine Beanie zusammen. Nutze dafür den Geradstich (Stichlänge ca. 2,5) oder Deine Overlock Maschine. 

Das Foto zeigt das Zusammennähen der Beanie von den Spitzen an.

Nähe die lange Seite Deiner Beanie zusammen bis Du an der Wendeöffnung angelangst (mit Stecknadeln markiert). Verriegle Deine Naht (vor- und zurück nähen) und hebe die Nadel an. Setze erst nach der Wendeöffnung wieder ein und fahre mit dem Nähen fort. Auch hier solltest Du zu Beginn einmal verriegeln, damit sich die Naht beim Wenden nicht lösen kann.

 Das Foto zeigt das Verriegeln der Naht vor der Wendeöffnung.

Nun hast Du die lange Seite zusammen genäht und Deine Wendeöffnung ist offen.

Das Foto zeigt die offene Wendeöffnung   Das Foto zeigt die Nahtlinie mit ausgelassener Wendeöffnung

Nähe nun die äußeren kurzen Seiten zusammen (s. oberes Foto: die Seite links unten sowie links oben). Gehe dabei schräg nach unten, um Kanten und Beulen zu vermeiden. 

Achtung: Nähe NICHT die Innenseite der Spitzen zusammen!

Anschließend kannst Du die Nahtzugaben etwas kürzen. Dein Zwischenergebnis sollte jetzt so aussehen: 

Das Foto zeigt die gekürzten Nahtzugaben  Das Foto zeigt die ganze Beanie mit ordentlich gekürzten Nahtzugaben

Nun sind die Innenseite der Spitzen dran. 

Ziehe Dir die zwei Stoffe auseinander, sodass Du in die Beanie hinein gucken kannst.

Das Foto zeigt das Auseinanderziehen der Mütze

Lege nun die Nähte der geschlossenen Seite aufeinander. Diese sollen genau aufeinander liegen, damit Du ein perfektes Ergebnis erzielst.

Hier siehst Du noch einmal besser, was gemeint ist: 

Das Foto zeigt die flach auseinander geklappten und sich perfekt treffenden Nähte

Das selbe machst Du am anderen Ende Deiner Mütze. Stecke Dir die zwei Lagen mit Stoffklammern fest. 

Das Foto zeigt die zusammengesteckten Rundungen

Nun geht es erneut ans Nähen! 

Damit Du ein besonders exaktes Ergebnis erhältst, kannst Du Dir nun Deine Naht markieren. Stecke dazu eine Stoffklammer oder Stecknadel an Deinen Nahtbeginn und Dein Nahtende. Auf der anderen Seite des Stoffes machst du es genauso und achtest darauf, dass die Markierungen beider Seiten symmetrisch sind.

Nähe die kurzen Seiten (von Deiner Markierung bis zur Endmarkierung) nun zusammen. Gehe dabei vor allem dort langsam vor, wo beide Nähte aufeinandertreffen. Achte unbedingt darauf, dass diese genau übereinanderliegen.

Das Foto zeigt die exakt aufeinanderliegenden Nähte vor dem Nähen   Das Foto zeigt das füßchenbreite Abnähen.

Nach dem Zusammennähen sieht das Ganze dann so aus: 

Das Foto zeigt die fertige Naht im Detail   Das Foto zeigt die ganze Mütze mit den fertigen Nähten

 

Schritt 3 - Wendeöffnung verschließen

Wende Deine Mütze vorsichtig durch die Wendeöffnung. Gehe behutsam vor und nutze keine spitzen Gegenstände zum Stopfen. 

Anschließend verschließst Du die Wendeöffnung, indem Du die offenen Seiten leicht nach innen einklappst. Nutze dann den Geradstich Deiner Nähmaschine und nähe knappkantig am Rand entlang. Achte dabei unbedingt auf farblich passendes Garn, damit die Naht unauffällig bleibt.

Das Foto zeigt die geschlossene Wendeöffnung

TIPP: Wie du Deine Wendeöffnung, wie auf dem Foto, per Hand verschließt, lernst Du in der gedruckten Beanie Anleitung. Diese erhältst Du kostenlos dazu, wenn Du das Papierschnittmuster Ohrenwärmer auf stoffmetropole.de kaufst.

Außerdem beinhaltet die gedruckte Anleitungen weitere Add-Ons und hilfreiche Tipps, wie zum Beispiel: 

  • eine Körpermaßtabelle, anhand derer Du die benötigte Mützengröße dieses Schnittmusters ausmessen kannst
  • eine Übersicht, wie viel Stoff Du bei welcher Beaniegröße verbrauchst
  • Das Add On "Beanie aus 2 Stoffen nähen" (Wendebeanie)
  • Das Add On "Beanie nähen mit der Overlock"
  • Bilder und Erklärungen zum Einnähen von Etiketten 

Nachdem Du Deine Wendeöffnung erfolgreich verschlossen hast, bist Du schon fast fertig! 

Schritt 4 - Beanie in Form bringen und neue Lieblingsbeanie bestaunen

Sehr gut, Du hast es fast geschafft. Jetzt fehlt nur noch, Deine Beanie in die typische Mützenform zu bringen. Stülpe dazu eine Seite Deiner Beanie in die andere hinein. Damit die Naht Deiner Wendeöffnung nicht sichtbar ist, kannst Du am besten diese Seite in der Mütze verschwinden lassen. 

Das Foto zeigt die versteckte Wendeöffnung

 

Add On - Beanie mit Umschlag nähen

Du möchtest eine Mütze mit Umschlag erhalten? Dann musst Du nur noch die untere offene Seite Deiner Mütze hochklappen und schon ist Deine selbstgenähte Beanie fertig! 

Das Foto zeigt das Ergebnis vom Beanie nähen (für Kinder).

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Tragen oder Verschenken der Mütze und hoffen, diese Anleitung hat es Dir einfach gemacht!

Damit auch andere Nähbegeisterte Deine Beanie bestaunen können, teile Dein tolles Ergebnis gerne in der StoffMetropole Nähcommunity auf Facebook. Natürlich freuen wir uns genauso, wenn Du Dein Meisterwerk in den sozialen Medien teilst und den #stoffmetropole nutzt!

Anne und Timo von StoffMetropole


Kommentare

Hi Jule, ja klar das kannst Du machen. Durch die beidseitige Strucktur des Stoffes sieht das mit einem Umschlag sicher wunderbar aus. Gruß Timo

Timo, 07.11.2022 14:25

Hi Jule, ja klar das kannst Du machen. Durch die beidseitige Strucktur des Stoffes sieht das mit einem Umschlag sicher wunderbar aus. Gruß Timo

Timo, 07.11.2022 14:24

Hallöchen ihr Lieben, kann ich für die Beanie auch euren Lammfleece verwenden? Bzw. könntet ihr mal ein Video machen wo ihr eine Mütze aus Lammfleece näht? Das wäre genial. Lieben dank. Grüße Jule

Jule, 25.10.2022 10:35

Liebe Regina,

die Umschlagkante kannst Du, wie schon vermutet, einfach weglassen. Für die engere Mütze gibt es zwei Möglichkeiten: Du kannst zum Beispiel von Anfang an eine Größe kleiner nähen. Oder Du nimmst mehr Stoff weg als geplant, wenn Du die Rundung nähst (d.h. Du nähst mit beispielsweise 2cm Nahtzugabe, obwohl im Schnitt nur 1cm eingeplant ist). Ziehe also die Ecken wie gezeigt auseinander, stecke Dir die Rundung fest und nähe mehr als füßchenbreit ab. Nutze auf jeden Fall elastischen Stoff, dann wird Dir die Mütze toll gelingen!

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Nähen,

Lara vom StoffMetropole Team

Lara, 21.02.2022 15:01

Kann ich die Umschlagkante auch einfach weglassen, wenn ich eine Wendebeanie ohne Umschlag nähen möchte? Könnt ihr mir einen Tipp geben, wie ich den Schnitt verändern muss, wenn ich eine anliegende Mütze nähen möchte ? Danke auf jeden Fall für die tolle Schritt-für-Schritt-Erklärung!! Lg

Regina, 21.02.2022 13:45

Liebe Sylvi, vielen Dank für Deine lieben Worte! Es freut uns total, dass Dir das Video gefällt. Auf mehr davon kannst Du Dich definitiv freuen, es ist noch einiges geplant! Abboniere gerne den StoffMetropole Youtube Kanal und aktiviere die Glocke, dann wirst Du über neue Videos benachrichtigt!

Liebe Grüße
Lara von StoffMetropole

Lara, 28.09.2021 08:10

Das beste Beanie Erlärvideo, dass ich je gesehen habe. Richtig klasse. Mehr davon.

sylvi, 27.09.2021 22:27
Einträge gesamt: 7

Kommentar eingeben