Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.91 / 5,00
4816 Bewertungen
Shopauskunft 4.91 / 5,00 (4816 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Isa
02.08.2022
Karin
22.07.2022
H.Seibert
21.07.2022
Leonharda
26.06.2022
Marianne
20.06.2022
glitzermaus2021
20.06.2022
Christine
18.06.2022
glitzermaus2021
12.06.2022
Anja
28.05.2022
Ida
24.05.2022

Haar Turban nähen - Einfache Anleitung

24.02.2022 10:00

Das Foto zeigt den fertig genähten Haarturban in zwei Varianten

Nervt es Dich auch, wenn das Handtuch auf Deinem Kopf nach dem Haarewaschen einfach nicht richtig halten will und es Dir ständig wieder vom Kopf rutscht? Dann kommt hier die Lösung für Dich! Kennst Du schon diesen praktischen Handtuch-Turban? Er wird ganz einfach wie ein normales Handtuch um den Kopf gewickelt, allerdings wird er anschließend mit einem Knopf und einer kleinen Gummischlaufe fixiert. Somit sitzt er fest am Kopf und kann nicht mehr verrutschen. Auch für Langhaar Mädchen ist dieser Haarturban perfekt, denn die nassen Haare können in Ruhe trocknen.

Wir zeigen Dir in unserer neuesten Nähanleitung, wie Du Dir ganz einfach so einen praktischen Handtuch-Turban selbst nähen kannst. Und wir wetten mit Dir, Du bekommst davon auch nicht genug! 

 

1 Materialien

Folgende Materialien benötigst Du:

Das Foto zeigt die Materialien für den Handtuch Turban

 

1.1 Stoffempfehlung:

Für das Turban Handtuch eignet sich am besten ein schöner dicker Frotteestoff, ein Waffelpiqué bzw. eine Mischung aus beiden Materialien, dem sogenannten Waffelfrottee.

Wenn Du möchtest, kannst Du als Außenstoff für Dein Haar Turban auch einen schönen Motivstoff aus Jersey oder Webware verwenden. Als Innenstoff solltest Du jedoch immer einen der oben genannten Stoffe nehmen, da diese schön weich und vor allem saugfähig sind. Denn dies ist ja gerade bei nassen Haaren die Eigenschaft, die man sich von so einem Handtuch-Turban wünscht.

Zum Stoffsortiment!

Wie wäre es mit diesen schönen Stoffkombinationen? Klicke einfach auf das Produkt, das Dir gefällt und schon gelangst Du zum Shop:

Das Foto zeigt die StoffMetropole Herbstzauber Eigenproduktion auf Jersey Das Foto zeigt rosafarbenen Frottee Stoff Das Foto zeigt die StoffMetropole Eigenproduktion Schwäne auf Jersey Das Foto zeigt Waffelpiqué in rost rot Das Foto zeigt Waffelfrottee in vielen tollen Farben 

 

2 Zuschnitt

Lade Dir das Schnittmuster herunter und schneide Dir das Schnitteil je 1x gegengleich aus Außenstoff sowie 1x gegengleich aus Deinen Innenstoff zu, so dass Du insgesamt 4 Schnitteile hast. 

Das Foto zeigt den Zuschnitt der vier Stoffteile

 

2.1 Schnittmuster

Das Schnittmuster für das Turban-Handtuch kannst Du Dir gratis herunterladen. Wie immer ist es als A4 Datei zum Drucken und Kleben sowie als Beamerdatei für Dich angelegt.

A4 Download starten (gratis)!

Jetzt in A0 herunterladen!

 

3 Haar Turban nähen

Du hast zwei Möglichkeiten das Turban-Handtuch zu nähen. Du kannst entweder Außen- und Innenstoff zusammennähen und wenden oder die Unterkante der beiden Stoffe mit Schrägband einfassen. Die Vorbereitung von Innen- und Außenstoff erfolgt aber zunächst nach demselben Prinzip:

  • Frottee ist ein Stoff, der leider extrem franst und fusselt. Auch Waffelpiqué franst als Webstoff gerne aus. Deshalb solltest Du, bevor Du mit dem Nähen beginnst, alle Schnitteile rundherum mit der Overlock oder einem vergleichbaren Stich Deiner Nähmaschine versäubern.

Das Foto zeigt das Versäubern der Frottee Stoffe

  • Lege anschließend jeweils die beiden Schnitteile aus Außenstoff und aus Innenstoff rechts auf rechts aufeinander und schließe die lange abgerundete Stoffkante mit einem Gradstich Deiner Nähmaschine. 

Das Foto zeigt das Zusammennähen der gegengleichen Stoffteile

  • Beim Außenstoff nimmst Du Dir vor dem Zusammennähen noch das ca. 10cm lange Stück Gummiband, legst es zu einer Schlaufe und steckst diese zur Stoffmitte zeigend zwischen die beiden Stofflagen auf der Seite mit der kleinen Rundung.

Das Foto zeigt das festgesteckte Gummiband

  • Damit Du keine störenden dicken Nähte am Kopf hast kannst Du nach dem Zusammennähen die Nahtzugaben von Innen- und Außenstoff jeweils nach rechts und links zur Seite klappen und knappkantig absteppen.

Das Foto zeigt die flach auseinander geklappte Naht

Nun hast Du die Wahl wie Du Dein Turban-Handtuch zusammennähst:

 

3.1 Variante 1: Außen- und Innenstoff zusammennähen

  • Stecke dafür Außen- und Innenteil rechts auf rechts ineinander und schließe einmal rundherum die untere Kante mit einem Gradstich Deiner Nähmaschine. Lass dabei an einer Stelle eine ca. 7-10cm große Wendeöffnung.

Das Foto zeigt die Nahtlinie samt Wendeöffnung

  • Wende anschließend alles durch die Wendeöffnung.

Das Foto zeigt das Wenden des genähten Handtuch Turbans

  • Stecke alles sorgfältig ineinander und klappe an der Wendeöffnung die Nahtzugaben nach innen. Danach kannst Du alles rundherum mit einem Gradstich knappkantig absteppen. Dabei schließt sich auch automatisch Deine Wendeöffnung.

Das Foto zeigt das Absteppen des Haarturbans

 

3.2 Variante 2: Außen- und Innenstoff mit Schrägband einfassen

Das Foto zeigt eine Vorschau des Handtuch Turbans mit Schrägband

  • Stecke für diese Variante Außen- und Innenteil links auf links ineinander.

Das Foto zeigt das Ineinanderstecken und Feststecken der Stoffe.

  • Damit Dir beim Einfassen die beiden Stofflagen nicht verrutschen, kannst Du sie zuvor noch mit einem Gradstich innerhalb der Nahtzugabe an der unteren Kante rundherum aufeinander fixieren.

Das Foto zeigt das Fixieren der Stoffkanten

  • Nimm Dir nun Dein Schrägband, klappe es auseinander und schlage es für einen sauberen Nahtabschluss an einem Ende ca. 2cm nach innen um. Stecke es dann, beginnend an der Seite, mit der Gummischlaufe aufgeklappt auf die Nahtkante.                 

Das Foto zeigt das Feststecken des Schrägbands

  • Stecke es anschließend rundherum an der Unterkante Deines Turban-Handtuchs fest und lasse die beiden Enden leicht überlappen.

Das Foto zeigt das die überlappenden Schrägband Enden

  • Nähe nun mit einem Gradstich Deiner Nähmaschine das Schrägband einmal rundherum exakt in der vorgegebenen Faltung fest.

Das Foto zeigt das fertig festgesteckte Schrägband Das Foto zeigt das Annähen des Schrägbands

  • Klappe anschließend das Schrägband wieder zusammen und lege es dabei sorgfältig um die Stoffkante und stecke oder klammere alles wieder gut fest. Nähe dann auf der rechten Stoffseite knappkantig mit einem Gradstich auf dem Schrägband entlang. Dabei wird automatisch das um die Stoffkante geklappte Schrägband auf der Stoffinnenseite mit fixiert.

Das Foto zeigt das Umklappen des Schrägbands.  Das Foto zeigt das fertig angenähte Schrägband

TIPP: Das Annähen von Schrägband erfordert ein bisschen Übung. Nähe deshalb, wenn Du noch nicht so geübt bist, langsam und sorgfältig und spare nicht an Stecknadeln oder Klammern. Kontrolliere in regelmäßigen Abständen, ob das Schrägband auf der Stoffinnenseite mitgefasst wird. Eine detaillierte Anleitung für das Annähen von Schrägband findest Du auch bereits hier (Backset Anleitung) auf dem StoffMetropole Blog.

  • Als Letztes musst Du nun nur noch an der Seite mit der großen Rundung Deinen Knopf für die Gummischlaufe an der Mittelnaht festnähen. Für die richtige Position kannst Du Dich an der Markierung auf dem Schnittmuster orientieren.

Das Foto zeigt den angenähten Knopf

  • Und schon ist Dein praktisches Turban-Handtuch einsatzbereit.

Das Foto zeigt die fertigen Handtücher mit Label verziert Das Foto zeigt den Haarturban in Action

 

Gefällt Dir diese einfache Anleitung? Dann shoppe Frottee Stoff, tollen Jersey und weitere Materialien ganz einfach auf stoffmetropole.de. In dem über 6000 starken Stoffsortiment wirst Du sicher fündig und auch die Bänder, Patches und Knöpfe werden Dich überzeugen!

Zum Onlineshop!

 

Wir wünschen Dir viel Freude beim Testen Deines neuen Handtuch Turbans

Anne und Timo von StoffMetropole


Kommentare

Super, viele Dank! Hätte ich mal früher auf euren Blog schauen sollen, dann wäre der Anruf meinerseits nicht notwendig gewesen! LG Barbara

Barbara, 04.03.2022 12:01

Hallo liebe Barbara, das klingt nach einem super Plan!

Kannst Du den Download nicht anfordern (z.B. öffnet sich nichts, wenn Du auf den Button Schnittmuster herunterladen klickst) oder kannst Du das pdf nicht speichern? Im Gegensatz zum Handy öffnet sich am PC erst eine Vorschau in einem PDF Reader. Solltest Du bisher keinen PDF Reader auf Deinem PC heruntergeladen haben, kannst Du beispielsweise den kostenlosen Adobe Acrobat PDF Reader downloaden. Anschließend sollte sich das Schnittmuster öffnen und mit dem Pfeil Symbol speichern lassen.

Sollte das nicht funktionieren, schicke mir gern eine Mail an lara@stoffmetropole.de. Ich lasse Dir das Schnittmuster dann zukommen, damit Du schnell mit dem Nähen beginnen kannst.

Liebe Grüße Lara vom StoffMetropole Team

Lara, 03.03.2022 08:05

Hallo, danke erstmal für eure lieben Mails mit Stoff-und Nähvorschlägen. Nachdem ich mir vor Kurzem den tollen Frotteestoff bestellt habe, kam mir das Turban-Handtuch gerade richtig. Leider kann ich auf dem PC (Handy ja) die Nähanleitung anklicken , sodass ich mir das Schnittmuster runterladen könnte. Habt ihr mir vielleicht einen Tip! Liebe Grüße Barbara

Repnik Barbara, 02.03.2022 11:32
Einträge gesamt: 3

Kommentar eingeben