Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.91 / 5,00
4844 Bewertungen
Shopauskunft 4.91 / 5,00 (4844 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

DerLilly
02.12.2022
FlinkeNadel
30.11.2022
BadBlackUnicorn
29.11.2022
Bri
26.11.2022
Glitzermaus
16.11.2022
Bri
14.11.2022
Gudi
22.10.2022
Amasis
19.10.2022
DöG
17.10.2022
Sandra
17.10.2022

Hasenkissen für Ostern nähen (inkl. gratis Schnittmuster)

10.03.2022 13:30

Heute kannst Du ein wunderschönes Hasenkissen nähen oder sticken, um Deine Osterdeko perfekt zu machen. Nähe dieses Tierkissen mithilfe des gratis Schnittmuster und der StoffMetropole Anleitung. Alles, was Du dafür brauchst, findest Du im auf www.stoffmetropole.de!

Zum Onlineshop!

Tipp: Solltest Du eine Stickmaschine besitzen, wartet in diesem Beitrag ebenfalls eine Stickanleitung inkl. Stickdatei auf Dich (gratis). Du möchtest direkt dorthin gelangen? Klicke hier!

 

Materialien

Für das Kissen benötigst Du Stoffe, Stoffreste sowie einige nützliche Hilfsmittel. 

Folgende Materialien benötigst Du:


Stoffempfehlung

Besonders kuschelig wird Dein Hasenkissen aus tollen Plüsch- bzw. Fellstoffen. Diese sind aber gerade für Nähanfänger nicht ganz einfach zu vernähen, da beim Applizieren und Zusammennähen einige Dinge zu beachten sind. Aber keine Angst, wir erklären Dir in dieser Anleitung Schritt für Schritt wie Du auch den flutschigsten, fusseligsten Plüschstoff bezwingen kannst und geben Dir in einem extra Abschnitt einige hilfreiche Tipps zum Umgang mit solchen Stoffen an die Hand.

Selbstverständlich kannst Du aber auch so gut wie alle anderen Stoffe Deiner Wahl für Dein süßes Hasenkissen verwenden. Besonders kuschelig sind z.B. auch Stoffe wie Nicki, Fleece oder Teddy. Du kannst aber auch Webwarestoffe verwenden wie z.B. Cord, Popeline, Canvas oder Jeans sowie auch Jersey- und Sweatstoffe.

Für die Applikation des Hasengesichts eignen sich am besten Stoffe, die nicht ausfransen. Dann kannst Du sie nämlich ganz einfach mit einem Gradstich Deiner Nähmaschine aufnähen. Für ausfransende Webwarestoffe solltest Du zum Applizieren einen engen Zickzackstich wählen.

Wie wäre es zum Beispiel mit diesen schönen Stoffen?

    

Mit einem Klick auf das Bild gelangst Du direkt zum Produkt im Shop!

Schnittmuster & Zuschnitt

Das Schnittmuster für das Hasenkissen haben wir wie immer für Dich in A4 zum Drucken und Kleben sowie als A0 Datei zum Zuschneiden mit Beamer angelegt. Beide Schnittmuster inkl. der Applikationsvorlage für das Hasengesicht kannst Du Dir gratis herunterladen.

A4 Schnittmuster (PDF)

A0 Download (PDF)

Schnittmuster als zip Datei downloaden!

 

Klebeplan Schnittmuster

 

Zuschnitt

Den Hasenkopf benötigst Du 2x, die Hasenohren entweder 2x gegengleich aus demselben Stoff oder je 1x gegengleich aus 2 unterschiedlichen Stoffen, wenn Du die Ohren zweifarbig machen möchtest. Vergiss beim Zuschnitt nicht, Dir die Position der Hasenohren am Kopfteil mit einem kleinen Scherenknips zu markieren!

Solltest Du Dein Hasenkissen aus Stoffen nähen, die sich gut bügeln lassen (Webware, Jersey, Sweat, Fleece etc.) dann paust Du Dir die Applikationsvorlage zunächst auf Vliesofix ab, bügelst dieses nach Herstellerangabe auf die linke Stoffseite Deiner gewählten Applikationsstoffe und schneidest sie sorgfältig aus.

Wenn Du Dein Hasenkissen aus langflorigen Fell- oder Plüschstoffen nähen benötigst Du für die Gesichtsapplikation zunächst nur kleine Stoffstücke, die der ungefähren Größe der einzelnen Teile entsprechen. Da sich diese Stoffe nicht gut bügeln lassen haben wir Dir in der folgenden Anleitung detailliert erklärt, wie Dir auch trotz dieser Eigenschaft eine ordentliche Gesichtsapplikation gelingt.

Plott Freebie

Du möchtest das Hasengesicht lieber plotten statt applizieren? Kein Problem, wir haben auch noch das passende Plott-Freebie für Dich.

Zur gratis dxf-Datei!

Freebie im svg Format downloaden!

 

Tipps zum Vernähen von sehr plüschigen Stoffen

Sehr dicke und langflorige Fell- und Plüschstoffe sind die perfekten Materialien für besonders kuschelige Hasenkissen. Allerdings können sie Dich beim Nähen gerne ein bisschen ärgern, weil sie beim Zuschneiden extrem fusseln, Applikationen sich nicht einfach festbügeln lassen und sie gerne beim Zusammennähen unter der Maschine wegrutschen. Deshalb haben wir Dir hier ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt, wie Du es schaffst, auch solche Stoffe zu bändigen:

  • Stell Dir, bevor Du mit dem Zuschnitt beginnst, am besten gleich den Staubsauger bereit. Wenn Du alle Teile zugeschnitten hast, schüttele alle Deine Schnitteile kräftig aus und sauge alles direkt weg. So verhinderst Du nicht nur, dass sich die Fussel im gesamten Raum verteilen, sondern auch, dass sie beim Nähen Deine Maschine blockieren.
  • Wichtig ist, beim Zusammennähen nicht an Stoffklammern oder Nadeln zu sparen. Je mehr Nadeln oder Stoffklammern Du verwendest, desto weniger kann Dir der Stoff unter dem Nähfüßchen wegrutschen. Wenn Du einen Obertransportfuß für Deine Maschine besitzt, ist dieser ebenfalls hilfreich.
  • Als Nadel eignet sich am besten eine Jersey- / Stretchnadel mit Kugelspitze. Diese sollte allerdings nicht zu dünn sein (mind. Stärke 80).
  • Da die Plüschstoffe oft keine hohe Hitze vertragen, lassen sie sich auch kaum bügeln. Ein Fixieren von Applikationen mit Hilfe von Vliesofix funktioniert deshalb meist nicht. Eine gute Technik ist deshalb, die Applikation nicht wie gewohnt fertig ausgeschnitten knappkantig festzunähen, sondern auf die rechte Stoffseite lediglich ein grob zugeschnittenes Stoffstück zu heften und die einzelnen Teile auf der linken Stoffseite festzunähen und den überstehenden Stoff anschließend knapp an der Naht abzuschneiden. Wie das genau geht, erklären wir Dir in der Schritt-für-Schritt-Anleitung.
  • Wenn Du schmale Konturen auf der rechten Stoffseite nähen möchtest, wie z.B. bei unserem Hasenkissen die Schnurrhaare, dann hilft Dir dabei Stickfolie wie z.B. Avalon Film Folie oder Vlieseline Soluvlies. Auf diesen kannst Du Deine gewünschten Linien vorzeichnen und sie dann auf die rechte Stoffseite auflegen oder aufkleben. Sie verhindern, dass Deine Naht im plüschigen Stoff versinkt, und können nach dem Nähen ganz einfach mit ein bisschen warmem Wasser ausgewaschen werden.

Tipp: Da die beiden Stickfolien sicherlich nicht zur Standardausrüstung eines jeden Hobbynähers gehören kannst Du Dir alternativ auch mit einem Stück Küchenrolle behelfen. Zeichne Dir ebenfalls Deine Linien darauf vor, lege es auf die rechte Stoffseite Deines Plüschstoffes und nähe so die Linien nach. Wenn Du fertig bist, kannst Du die Küchenrolle einfach direkt an der Naht abreißen.

Hasenkissen nähen

Bevor Du mit dem Zusammennähen des Kissens beginnen kannst, musst Du zunächst das Hasengesicht applizieren bzw. den Plott aufpressen. Wenn Du unkomplizierte Stoffe wie Webware, Jersey, Sweat, Fleece o.ä. verwendest kannst Du das Gesicht ganz normal mit Vliesofix auf der rechten Stoffseite applizieren. Eine detaillierte Anleitung dazu findest Du beim StoffMetropole Elchkissen „Rudi“. Wie Du auf hochflorigen Fell- und Plüschstoffen applizieren kannst, erklären wir Dir nachfolgend Schritt für Schritt.

Solltest Du andere Stoffe verwenden kannst Du die nächsten Punkte einfach überspringen und direkt hier weitermachen.

  • Für Dein Hasengesicht auf Plüschstoff zeichnest Du Dir zunächst mit der Applikationsvorlage die Gesichtskonturen auf der LINKEN glatten Stoffseite eines Kopfteiles vor.

  • Schneide Dir anschließend passende kleine Stoffstücke aus Deinen gewählten Applikationsstoffen aus, die etwas größer sind wie Deine aufgezeichneten Gesichtskonturen.

  • Markiere Dir nun auf der linken Stoffseite mit Stecknadeln die ungefähre Position für die Stoffstücke.

  • Drehe Dein Kopfteil um und stecke Dir nun mit mehreren Stecknadeln Deine kleinen Stoffstücke für das Gesicht sorgfältig auf der RECHTEN Stoffseite an den entsprechenden Markierungen fest.

  • Drehe Dein Kopfteil wieder um und nähe nun auf der LINKEN Stoffseite mit einem Gradstich Deiner Nähmaschine Deine vorgezeichneten Gesichtskonturen nach. Dabei sollte Dein eingelegter UNTERfaden farblich passend zu Deinem Applikationsstoff sein. Lasse jeweils an Nahtanfang und -ende ein längeres Stück Ober- und Unterfaden damit Du die Applikation gleich gut sichern kannst.

  • Wenn Du alle vorgezeichneten Konturen nachgenäht hast, kannst Du mit einer Handnähnadel alle Fäden von der rechten auf die linke Stoffseite ziehen und diese dort sorgfältig verknoten. So kannst Du Deine Naht vor dem Aufgehen sichern.                        

 

  • Nimm Dir nun eine spitze Schere und schneide den überstehenden Stoff rund um Dein Hasengesicht ganz knappkantig direkt an der Naht ab. Achte dabei darauf, nicht zu viel von Deinen Plüschhaaren mit abzuschneiden. 

 

  • Dieselben Schritte wiederholst Du nun noch mit den „Hasenbäckchen“.                   

  

  • Nun kannst Du Dir wie bei den „Tipps zum Vernähen von sehr „plüschigen“ Stoffen“ beschrieben die Konturen der „Schnurrhaare“ auf Stickvlies oder alternativ einem Stück Küchenrolle vorzeichnen. Lege das Vlies oder die Küchenrolle auf die rechte Stoffseite auf und nähe die Konturen der „Schnurrhaare“ auf dem Vlies mit einem schmalen und engen Zickzackstich Deiner Nähmaschine (Stichlänge: ca. 0,2-0,3, Stichbreite ca. 2,5-3) gleichmäßig nach. Sollte es nach dem Nähen nicht 100% gleichmäßig sein kannst Du über dieselbe Naht noch ein 2. Mal drüber nähen.          

 

  • Bist Du zufrieden mit dem Ergebnis kannst Du die wasserlösliche Stickfolie mit ein bisschen warmem Wasser auswaschen bzw. die Küchenrolle sorgfältig abreißen.

Als Nächstes kannst Du Dir nun die Schnitteile für die beiden Ohren nehmen und jeweils 2 gegengleiche Teile rechts auf rechts aufeinanderlegen. 

 

  • Nähe die beiden Ohrenteile entlang der Rundungen mit einem Gradstich Deiner Nähmaschine zusammen. Die untere Kante lässt Du als Wendeöffnung offen. Damit sich die Spitze schöner ausformen lässt kannst Du diese vor dem Wenden bis knapp an die Naht abschneiden. 

  • Wende nun Deine beiden Hasenohren auf rechts.

  • Nimm Dir nun Dein Kopfteil mit dem fertigen Hasengesicht und positioniere Dir die Ohren anhand Deiner Knipsmarkierungen.

  • Lege anschließend die Ohren rechts auf rechts zur Kopfmitte zeigend an die Markierungen und stecke sie Dir gut fest. Wenn Du möchtest, kannst Du sie mit einem Gradstich innerhalb der Nahtzugabe fixieren damit sie Dir beim Zusammennähen des Hasenkopfes nicht verrutschen können.

  • Nimm Dir nun das 2. Kopfteil und lege es rechts auf rechts auf das Erste. Nähe die beiden Teile rundherum mit einem Gradstich Deiner Nähmaschine zusammen und lasse am unteren Rand eine ca. 10cm große Wendeöffnung.

  • Wende anschließend alles vorsichtig.

 

  • Befülle nun den Hasenkopf durch die Wendeöffnung mit Füllwatte, bis das Kissen Deine gewünschte Festigkeit hat.

  • Klappe nun noch die Nahtzugabe an der Wendeöffnung nach innen und schließe diese mit einem Gradstich Deiner Nähmaschine oder von Hand mit einem Matratzenstich (detaillierte Anleitung dafür findest Du HIER).

Wenn Du möchtest, kannst Du Deinem süßen Hasen noch einen Fellbommelschwanz auf die Rückseite nähen. Oder Du machst mit einem fertigen Satinschleifchen Dein Hasi ruckzuck zu einem niedlichen Hasenmädchen.

Du hast kein Schleifchen zuhause? Kein Problem dann haben wir hier noch ein schnelles Quick-Tutorial für Dich wie Du ganz schnell eine Schleife selbst nähen kannst:

Schleife nähen (Kurzanleitung)

Schneide Dir 2 rechteckige Stoffstücke mit den Maßen 20cm x 16cm und 20cm x 6cm zu. 

Klappe das größere Stück an den kurzen und das schmalere Stück an den langen Seiten rechts auf rechts aufeinander. Nähe beide Stoffstücke mit einem Gradstich zusammen. Lass beim großen Stück jedoch mittig eine ca. 4-5cm lange Wendeöffnung.  

Lege die eben genähte Naht vom großen Stoffstück mittig und lege die Nahtzugabe rechts und links flach auseinander.

Nähe nun das Stoffstück jeweils noch rechts und links mit einem Gradstich zusammen. Die 4 Ecken kannst Du anschließend bis knapp an die Naht abschneiden damit sie sich schöner ausformen lassen. 

Wende nun beide Teile auf rechts. Die Wendeöffnung am großen Stoffstück musst Du nicht zwingend verschließen diese ist sowieso später unsichtbar.

Raffe Dir nun das große Stoffstück mittig zusammen und schlage das schmale Teil als Fixierung rundherum. Dabei sollte die Naht des schmalen Stoffstückes zunächst außen liegen. Fixiere es knapp an der Raffung mit einem Gradstich.

Nun kannst Du das schmale Stoffstück knappkantig zurückschneiden und vorsichtig um 180° Grad drehen damit die Nähte innen liegen und fertig ist Dein Stoffschleifchen.

 

Nun musst Du es nur noch mit ein paar Handstichen an einem Ohr Deines Hasenkissens gut fixieren.

 

Stickdatei Hasenkissen

  

Du besitzt eine Stickmaschine und möchtest das Hasenkissen lieber sticken als nähen? Auch dafür erhältst Du hier alles, was Du brauchst!

Die liebe Gerda von Stickwolke hat die wunderschöne Stickdatei für Dich kreiert! Du erhältst sie jetzt einmalig kostenlos! Lade Dir die Hasenkissen Stickdatei ganz einfach herunter und sende Dein gesticktes Hasenkissen schon bald beim Nähwettbewerb ein!

Gratis Download jetzt starten!

Du erhältst die Stickdatei in den Größen 10x10cm, 13x18cm und 15x25cm. Eine ausführliche Anleitung zum Sticken findest Du ebenfalls im Ordner oder direkt hier zum gratis Download: Klick!

 

Damit auch Du so ein tolles Hasenkissen nähen kannst, findest Du alle Materialien dafür im Shop. Stöbere jetzt los und freue Dich auf eine große Auswahl hochwertiger Stoffe, einen tollen Service sowie schnellen Versand!

Jetzt auf stoffmetropole.de shoppen!


 

Wir wünschen Dir viel Spaß mit unserer neuesten Anleitung und freuen uns wenn Du Deine tollen Nähergebnisse mit uns und unserer Facebook-Community oder auf Instagram teilst.

Anne und Timo von StoffMetropole


 

Kommentare

Danke für die Stickdatei.

Renate Becker, 28.03.2022 19:28
Einträge gesamt: 1

Kommentar eingeben