Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.91 / 5,00
4804 Bewertungen
Shopauskunft 4.91 / 5,00 (4804 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Bordadora
15.05.2022
Brigitte
06.05.2022
Jette
30.04.2022
Julia
29.04.2022
Stefanie Olah
29.04.2022
Lea
24.04.2022
Biggi
20.04.2022
Tina 50
15.04.2022
Beate
08.04.2022
Lisbeth
06.04.2022

Knopfkunde - Knöpfe annähen, kaufen und unterscheiden

20.11.2021 08:36

Das Bild zeigt eine Vorschau des Artikels.

Bestimmt sind sie Dir auch schon einmal in der ein oder anderen Nähanleitung begegnet: Knöpfe. Damit Du bestens informiert bist, die verschiedenen Knöpfe kennst und sie ganz einfach annähen kannst, gibt es jetzt den StoffMetropole Knopf Ratgeber!

Lies Dir den Artikel einfach durch und weiß über die vielen Knopfarten und Anbringungen Bescheid.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Knopfarten und Funktionen
  2. Knöpfe selber machen (Knöpfe beziehen)
  3. Knöpfe annähen
    1. Per Hand
    2. Mit der Maschine
  4. Knöpfe kaufen
 

Knopfarten und -funktionen

Um Dir einen schnellen Überblick zu bieten, zeigt Dir diese Liste die gängigsten Knöpfe:

  • Druckknopf
    • Annähbarer Druckknopf
  • Jeansknopf
  • Patentknopf
  • Wäscheknopf
  • Magnet-Annähknopf
  • Überziehbarer Knopf

Doch wann gebrauchst Du welchen Knopf und was sind die Merkmale der verschiedenen Knopfarten?

Lerne nun mehr über jedes Modell, sodass Du beim nächsten Nähprojekt ohne langes Suchen den richtigen Knopf findest.

Tipp: Dir gefällt eins der abgebildeten Produkte? Klicke einfach auf das jeweilige Bild und gelange direkt zum StoffMetropole Shop mit dem Produkt. 

 

Druckknöpfe

Sie werden vor allem bei Baby- und Kinderkleidung genutzt, da sie sich einfach öffnen und schließen lassen. So wird ein bequemes An- und Ausziehen ermöglicht und die Kleidung passt problemlos über den Kopf der Babies oder Kinder.

Druckknöpfe gibt es in besonders vielen Farben, Formen und Mustern.

Einige Beispiele aus dem StoffMetropole Sortiment siehst Du hier:

Das Bild zeigt Druckknöpfe in hellblau. Das Bild zeigt Druckknöpfe in hellgrau. Das Bild zeigt Druckknöpfe in gelb.

Wie Du diese Druckknöpfe anbringst, erfährst Du weiter unten im Artikel.

Tipp: Ein wunderschönes und einfach zu nähendes Schnittmuster mit Druckknöpfen ist beispielsweise das StoffMetropole Knopfleistenshirt für Babys. In der bebilderten Anleitung wird zudem Schritt für Schritt erklärt, wie Du die Knöpfe mithilfe einer Druckknopfzange anbringst. 

 

Annähbare Druckknöpfe

Wie der Name schon vermuten lässt sind diese Knöpfe zum Annähen gedacht. Du kannst sie also ganz ohne Werkzeug anbringen.

So sehen die annähbaren Druckknöpfe aus:

Das Bild zeigt annähbare Druckknöpfe in schwarz.

Diese Knopfart ist eine gute Möglichkeit, wenn Du nur wenige Exemplare anbringen willst oder zuerst testen magst, ob Dir diese Variante gefällt. Für große Knopfleisten sind annähbare Druckknöpfe eher weniger geeignet, da ihre Anbringung recht zeitaufwendig ist. Greife dann lieber zum normalen Druckknopf und bringe ihn mit einer Zange an, denn das geht deutlich schneller und ist noch etwas robuster.

 

Jeansknöpfe

Auch hier verrät der Name schon den Verwendungszweck: Jeans. Diese Knöpfe sind sehr stabil und machen optisch viel her. Du kennst sie wahrscheinlich schon von der ein oder anderen Jeans Hose oder Jacke.

Im Shop findest Du beispielsweise diese Variante:

Das Bild zeigt Jeans Knöpfe.

Durch den langen Steg des Knopfes eignet sich dieses Modell besonders für dickere Stoffe wie Denim. Der Steg dient dabei als eine Art Platzhalter, sodass Du dicke Materialien einfach über den Knopf stülpen kannst (wenn Du Dein Textil schließt).

Jeansknöpfe anbringen

Mithilfe des im Paket enthaltenen Werkzeugs lassen sich die Knöpfe ganz einfach anbringen. Presse dazu Knopf und Gegenstück, wie in der Artikelbeschreibung erklärt, zusammen. Die Hebelwirkung des mitgelieferten Werkzeugs wird Dir die Arbeit erleichtern, ein wenig Kraftaufwand ist dennoch nötig.

 

Patentknöpfe

Diese Knopfart ist ebenso für Jeans und dickere Stoffe geeignet, da sie über einen Steg verfügt. Sie ist ohne Nähen sehr einfach anzubringen. Drücke den spitzen Stift (wird mitgeliefert) einfach von der Stoffrückseite in den Knopf. Das kannst Du per Hand machen, noch einfacher geht dies jedoch mit einem Hammer.

Das Bild zeigt Patentknöpfe.

Im Grunde sind Patent- und Jeansknöpfe dasselbe und können gleichermaßen verwendet werden.

 

Wäscheknöpfe

Dies ist die wohl klassischste Knopfart. Du kennst sie beispielsweise von Blusen und Hemden, wo der Wäscheknopf nahezu immer verwendet wird.

Diese Exemplare findest Du beispielsweise im Shop:

Das Bild zeigt Wäscheknöpfe aus dem StoffMetropole Sortiment. Das Bild zeigt Wäscheknöpfe in weiß

Wie häufig bei Wäscheknöpfen der Fall, sind auch die Modelle aus dem StoffMetropole Sortiment kochfest. Sie vertragen also problemlos Wäschen mit hohen Temperaturen und sind zudem mangelfest.

Diese Knopfart wird angenäht. Dies kannst Du per Hand oder mithilfe einer Nähmaschine machen. Beide Varianten lernst Du im weiteren Verlauf des Artikels kennen.

 

Magnet-Annähknöpfe

Diese Knöpfe sind magnetisch und eignet sich für alle Textilien und Accessoires, die schnell geöffnet und geschlossen werden sollen. Dieser Knopf verfügt über zwei Knopflöcher, durch die Du ihn bequem annähen kannst.

Das Bild zeigt Magnet Annähknöpfe.

 

Überziehbare Knöpfe

Diese Knopfart kannst Du eigenhändig mit Stoff überziehen. Das hat den Vorteil, dass sich der Knopf perfekt in das Design des Nähunikats einfügt. Entweder nutzt Du denselben Stoff Deines Textils oder Du setzt bewusste Akzente (z.B. in Kontrastfarben).

Das Bild zeigt beziehbare Knöpfe.

Knöpfe beziehen / Knöpfe selber machen:

Wie genau Du diese Knöpfe beziehst, siehst Du in diesem Blogbeitrag. So kannst Du Knöpfe mit wenigen Handgriffen selber machen und sie ganz nach Deinen Wünschen gestalten.

 

Knöpfe annähen

Nachdem Du Dich für ein passendes Knopfmodell entschieden hast, muss dies natürlich noch auf Dein Textil gebracht werden. Wie genau Du Knöpfe mit verschiedenen Methoden annähst, erfährst Du hier.

 

Knopf mit der Hand anbringen – So geht’s

Zuerst musst Du die Position des Knopfes sowie des Knopflochs bestimmen. Nimm Dir dazu zuerst die Knopfleiste vor und lege Dir die Knöpfe in gleichem Abstand auf. Miss dann genau nach und zeichne Dir die Position der Knöpfe mit einem Trickmarker an. Noch einfacher hast Du es, wenn Du Dir die Knöpfe mit einer Nadel feststeckst.

Anschließend musst Du die Position der Knopflöcher bestimmen, damit sich Dein Textil am Ende ordentlich schließt und gut sitzt.

Solltest Du einen durchscheinenden Stoff nutzen, hast Du es besonders einfach. Lege die Seite, die nachher die Knopflöcher beinhalten soll, einfach auf die zuvor fixierten Knöpfe / die Knopfleiste. Achte darauf, dass Dein Kleidungsstück so liegt, wie es nachher sitzen soll, d.h. oben und unten bündig sowie gerade und faltenfrei. Nun sollten entweder die Knöpfe oder Deine Markierungen durchscheinen, sodass Du Dir die Position der Knopflöcher aufzeichnen kannst.

Ist Dein Stoff fest und nicht durchschimmernd, ist das Ganze zwar etwas friemelig, gelingt jedoch ebenso. Entweder fühlst Du mit den Fingern, wo Dein Knopf liegt und zeichnest das passende Knopfloch an oder Du stichst eine Nadel durch beide Stofflagen, die Du dann dort feststeckst, wo Dein Knopfloch nachher liegen muss.

Tipp: Die Knopflöcher musst Du an der Seite des Kleidungsstücks anbringen, die nachher über der Knopfleiste liegt.

Knopf annähen in 5 einfachen Schritten:

  1. Führe Deinen Faden (z.B. Knopflochgarn) durch eine Handnähnadel und verknote das Ende.

Das Foto zeigt den Knoten auf der linken Stoffseite.

  1. Stich an der Stelle wo der Knopf später liegen soll, von unten durch Deinen Stoff.
  2. Führe die Nadel direkt durch das erste Knopfloch, über den Knopf und durch das gegenüberliegende Loch hindurch.

Das Foto zeigt das Hindurchstechen der Nadel durch den Knopf.

  1. Stich nun durch den Stoff, sodass Du an der linken Seite / Unterseite des Stoffes auskommst.

Das Foto zeigt das Hindurchstechen durch das zweite Loch.

  1. Wiederhole diesen Prozess so lange, bis Dein Knopf stabil angenäht ist und gut hält. Verknote die Enden auf der linken Stoffseite. 

Das Foto zeigt den fertig per Hand angenähten Knopf.  Das Foto zeigt die verknoteten Enden.

Knopf mit vier Löchern per Hand annähen

Hat Dein Knopf vier statt nur zwei Löcher? Dann kannst Du entweder in Streifen vorgehen oder ihn über kreuz annähen. 

Das Foto zeigt einen 4-löchrigen Knopf in Linien angenäht.  Das Foto zeigt einen 4-löchrigen Knopf über Kreuz angenäht.

 

Knopf mit der Nähmaschine annähen

Bevor Dein Knopf angenäht wird, ist bei vielen Modellen ein Knopfloch nötig. Markiere Dir die Position des Knopflochs sowie die Stelle, an die der Knopf dementsprechend angenäht werden muss.

Viele Nähmaschinen verfügen über ein Knopflochprogramm, welches Dir nun dient. Schau einfach in der Betriebsanleitung Deines Modells nach und schon weißt Du, wie dieses funktioniert. Informiere Dich weiter mithilfe des Artikels „Nähmaschinen Stiche einfach erklärt“.

Sollte Deine Maschine nicht über ein solches Programm verfügen, kommt Dir eine Knopflochschiene* zu Gute. Sie hält Deinen Knopf an Ort und Stelle und näht das Knopfloch in der passenden Größe. Erfahre mehr über dieses Nähfüßchen in der StoffMetropole Nähfuß Übersicht!

Anschließend nähst Du Deinen Knopf an. Dafür stellst Du einen Zickzackstich ein und passt die Breite des Stiches präzise auf den Abstand der Knopflöcher an. Da die Nähmaschinennadel beschädigt wird, sollte sie auf den Knopf treffen, ist Vorsicht gefragt. Prüfe zuerst mit dem Handrad, dass Deine Stichbreite richtig eingestellt ist.

Am besten funktioniert das Annähen des Knopfes mit dem Knopflochprogramm Deiner Maschine, denn dann wählt diese automatisch die passende Stichlänge und Co. aus. Dennoch musst Du vorher testen, ob die eingestellte Stichbreite passt und beide Knopflöcher getroffen werden. Auch für diesen Nähvorgang gibt es ein extra Nähfüßchen (Knopfannähfuß*).

Achtung: Damit sich Dein Knopf nicht bewegt, musst Du unbedingt den Transporteur versenken! Du findest den Schieber dazu meist links unten, auf der Vor- oder Rückseite Deiner Maschine. Das Symbol sieht folgendermaßen aus:

Das Bild zeigt die Position und das Symbol des Transporteur versenkers, Quelle: support.brother.comQuelle: support.brother.com

Sollte das bei Deiner Maschine nicht gehen, kannst Du auch eine Abdeckplatte nutzen.

 

(Druck-) Knopf ohne Nähen anbringen

Um einen Druckknopf an die Kleidung zu bringen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Wenn Du oft mit dieser Art von Knöpfen arbeitest, empfiehlt sich definitiv eine Druckknopfzange. Sie ermöglicht Dir das Anbringen der Druckknöpfe mit geringem Kraftaufwand und hinterlässt ordentliche, robuste Ergebnisse.

Solltest Du nicht oft mit Druckknöpfen arbeiten oder noch am Anfang Deiner Nähkarriere stehen, kannst Du auch zum klassischen Werkzeug greifen. Oft ist dies beim Kauf der Knöpfe inklusive. Mithilfe eines Metallstabs und einem gewöhnlichen Hammer schlägst Du die Druckknöpfe in das Textil. Du brauchst dafür deutlich mehr Kraft als beim Verwenden einer Zange, erzielst jedoch ebenso gute Ergebnisse. Schon nach wenigen Knöpfen wirst Du jedoch merken, dass sich eine Druckknopfzange lohnt, da sie das Anbringen der Druckknöpfe enorm erleichtert.

 

Welches Garn verwende ich zum Knopf annähen?

Da Knöpfe viel strapaziert werden empfiehlt es sich, stärkeres Garn als üblich zu verwenden. Nutze am besten Knopflochgarn, welches Du im StoffMetropole Onlineshop findest.

Knopflochgarn shoppen!

 

Knöpfe kaufen

Auf stoffmetropole.de findest Du eine große Auswahl vieler verschiedener Knöpfe! Nicht nur die verschiedenen Modelle kannst Du hier shoppen, sondern profitierst auch von außergewöhnlichen Farben und Formen. Unterschiedliche Größen sowie eine große Farbvielfalt sind selbstverständlich ebenfalls im Shop zu finden.

Druckknopf Set kaufen

Besonders praktisch ist beispielsweise dieses Set. Es enthält Druckknöpfe in 6 verschiedenen Farben sowie passendes Werkzeug zum Befestigend der Knöpfe. Damit bist Du bestens für kommende Nähprojekte ausgestattet und sparst viel Geld!

Das Bild zeigt ein Druckknopfset aus dem StoffMetropole Sortiment.

Solltest Du Informationen benötigen, die Du nicht in den Produktinfos findest, wende Dich gerne an info@stoffmetropole.de und wir helfen Dir gerne weiter!

Zum Onlineshop!

 

Wir hoffen, Du hast nun eine gute Übersicht über die verschiedenen Knopfmodelle und hast keinerlei Schwierigkeiten beim nächsten Annähen von Knöpfen!

Wenn Dir der Beitrag geholfen hat, teile ihn gerne mit Deinen nähbegeisterten Freunden.

 

Herzliche Grüße

Anne und Timo von StoffMetropole

 

* Mit Sternchen (*) markierte Links sind sogenannte Affiliatelinks. Kaufst Du das Produkt über diesen Link, erhält die StoffMetropole eine kleine Provision. Für Dich ändert sich der Preis dadurch selbstverständlich nicht!
 


Kommentar eingeben