Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.91 / 5,00
4806 Bewertungen
Shopauskunft 4.91 / 5,00 (4806 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

trauMHaft
21.05.2022
KSc
19.05.2022
Bordadora
15.05.2022
Brigitte
06.05.2022
Jette
30.04.2022
Julia
29.04.2022
Stefanie Olah
29.04.2022
Lea
24.04.2022
Biggi
20.04.2022
Tina 50
15.04.2022

Kosmetiktasche nähen (gratis Anleitung & Schnittmuster)

21.02.2022 10:00

Bist Du auf der Suche nach der idealen Kosmetiktasche für unterwegs? Praktisch soll sie sein, über viel Stauraum verfügen und trotzdem einen guten Überblick über alle Utensilien bieten, damit Du schnell findest, was Du gerade brauchst? Und dann natürlich am besten in Deiner Lieblingsfarbe?

Dann kannst Du jetzt aufhören auf zu suchen und Dir Deinen Reisebegleiter ganz einfach selber nähen! In dieser StoffMetropole Anleitung wird Dir Schritt für Schritt gezeigt, wie es geht - und die passenden Stoffe findest Du garantiert direkt im StoffMetropole Onlineshop.

Zum Onlineshop!



Ansonsten eignet sich die Tasche ebenfalls zur Verwertung von Stoffresten, aus denen Du Dir Dein ganz persönliches Exemplar zusammenstellen kannst.

Übrigens: Wenn das Ergebnis nachher viel zu schön ist, um im Schrank auf den nächsten Urlaub zu warten, sind darin z. B. auch Dein Nähzubehör oder die Mal- und Bastelsachen der Kids jederzeit griffbereit verstaut.

1 Materialliste

  • Stoff für die Außenseite & Henkel & Einstecktaschen: ca. 1,3m
  • Stoff für die Innenseite & Seitenteile & den Boden: Ca. 1,3m
  • Volumenvlies oder andere Einlage (z.B. Bügelvlies für mehr Stabilität)
  • Innentaschen mit Reißverschluss: Ca. 0,5m
  • Endlos-Reißverschluss mit 2 Zippern (ca. 60 cm)
  • Schrägband ca. 5-6 m
  • Klettband (Flausch- und Pilzkopfband): 8 cm, 2 cm breit
  • Gummiband 0,5-0,8 cm, ca. 25 cm
  • Passende Knöpfe (1 mittelgroßer / großer, zwei kleine)
  • Stecknadeln oder Stoffklammern
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Stoffschere
  • Passendes Nähgarn
 

Stoffempfehlung

Für die Außenseite eignen sich stabile Stoffe wie Canvas, Kunstleder oder Wachstuch. Auch PUL Stoffe sind bestens geeignet, denn sie sind von einer Seite angenehm weich und halten von der Rückseite Wasser ab.

Für die Innenseite eignen sich wasserabweisende Stoffe wie Wachstuch, beschichtete Baumwolle oder, wie bereits beschreiben, PUL.

Für die Innentaschen kannst Du ebenfalls einen der Innen- oder Außenstoffe verwenden. Noch besser eignen sich jedoch durchscheinende Stoffe wie Mesh, damit Du immer im Blick hast, was wo verstaut ist.

Stoffsortiment entdecken!

 

2 Zuschnitt

Diese verschiedenen Materialien musst Du nun zuschneiden.

Außenstoff:

  • Außenseite (Teil A): 27x62cm
  • Henkel (Teil H): 30x6cm

Innenstoff:

  • Innenseite Teil A: 27x62cm
  • Innentaschen Teil B: 13x30cm
  • Boden Teil G: 27x6cm
  • Seitenteile Teil F: 2 Streifen à 6x44cm

Zudem benötigst Du:

Hinweis: Wir haben die Streifen für die Seitenteile und den Boden (Teile G und H) erst später zugeschnitten, um die Maße genau an die exakte Höhe der fertig genähten Reißverschlussfächer anzupassen. Durch das Einnähen der Reißverschlüsse können leichte Differenzen auftreten, die sich dadurch angleichen lassen.

 

Schnittmuster (gratis)

Schneide alle benötigten Teile mithilfe des kostenfreien Schnittmusters aus den gewünschten Stoffen zu.

Schnittmuster gratis downloaden!

Übertrage dabei die Markierungen für Henkelmitte, Taschenansatz und Aufhänger mit kleinen Knipsen. Je nach gewähltem Stoff für das Außenteil der Tasche solltest Du dieses ggf. mit Bügelvlies verstärken.

 

 

3 Kosmetiktasche nähen (Anleitung)

Nachdem Du alles vorbereitet hast, kannst Du auch schon mit dem Nähen der Kosmetiktasche starten. 

3.1 Klettverschlüsse anbringen

Befestige zunächst (z. B. mit doppelseitigem Klebeband oder Stecknadeln) die Klettband-Abschnitte von jeweils 4 cm mit der flauschigen Seite am Außenstoff und mit der Häkchen-Seite am Innenstoff gemäß den Markierungen im Schnittmuster und nähe diese anschließend knappkantig fest.

 

 

3.2 Innentasche mit Einsteckfächern vorbereiten und annähen

Schlage die obere Kante von Teil B zweimal um jeweils 1 cm um und steppe diese mit einer Nahtzugabe von 1 cm ab, so dass ein Tunnelzug entsteht. 

 

Durch diesen ziehst Du mithilfe einer Sicherheitsnadel das Gummiband ein.

 

Die untere Kante fasst Du mit Schrägband ein. Falte danach die rechte und linke Seite der eingefassten Kante ziehharmonika-förmig zusammen, sodass die Breite der Tasche mit der des Innenteils (Teil A) übereinstimmt - also beide Kanten auf beiden Seiten bündig abschließen.

 

Fixiere das Ganze mit Stecknadeln oder Klammern auf der rechten Seite des Innenstoffes (Teil A) an den markierten Stellen und steppe die Tasche entlang der eingefassten Kante auf dem Stoff fest.



Achtung: Die Seitennähte werden erst beim Zusammennähen von Außen- und Innenteil geschlossen.

Zur Unterteilung der Tasche kannst Du nun noch nach Belieben entsprechende Nähte setzen. Die Maße richten sich dabei danach, welche Utensilien in den einzelnen Fächern später Platz finden sollen.

 

3.3 Innen- und Außenteil zusammennähen

Lege Innen- und Außenstoff sowie das Volumenflies wie folgt zusammen: Innenstoff mit der rechten Seite nach unten, dann Volumenflies, dann Außenstoff mit der rechten Seite nach oben.

 

Stecke alle Lagen rundherum mit Nadeln oder Klammern gut fest, damit nichts verrutscht und steppe alles mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm ab.

 

 

3.4 Henkel vorbereiten und befestigen

Falte den Stoffstreifen für den Henkel (Teil F) längs rechts auf rechts zusammen und nähe die offene Seite mit einer Nahtzugabe von 1 cm zusammen.

Anschließend bügelst Du die Nahtzugaben so auseinander, dass diese mittig liegen. Danach wendest Du den Schlauch, bügelst noch einmal kurz darüber und steppst den Henkel auf beiden Seiten knappkantig ab.

 

Jetzt steckst Du den Henkel mittig an der entsprechenden Markierung rechts und links auf dem Außenteil der Tasche fest. Auf jeder Seite setzt Du zusätzlich mit einer Nadel eine Markierung fünf cm von der Außenkante entfernt. Nun nähst Du den Henkel außen jeweils mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm an der Tasche fest. An den beiden inneren Markierungen fixierst Du den Henkel zusätzlich mit jeweils einem von Hand angenähten kleinen Knopf. Achte dabei darauf, dass Du nicht versehentlich den Stoff der Innentasche mitnähst.

 

 

3.5 Reißverschlussfächer vorbereiten

Als nächstes fasst Du die Längskanten der Teile C, D und E mit Schrägband ein - bei Teil E jedoch nur die eine Seite. Die Enden des Bandes werden dabei bündig abgeschnitten.

 

Jetzt werden die Reißverschlüsse angebracht: Schneide von dem Endlos-Reißverschluss zwei Abschnitte mit etwa 1-2 cm Überstand auf beiden Seiten (Länge also ca. 29 - 31 cm) so zu, dass sich in jedem Abschnitt ein Zipper befindet.



Tipp: Falls Du einen Endlos-Reißverschluss mit losen Zippern verwendest, kannst Du diese einfach mit einer Zippereinfädelhilfe (z.B. Wonder-Zip) oder einer Gabel entsprechend aufziehen.

Danach steckst Du jeweils einen Reißverschluss zwischen Teil C und D sowie D und E so fest, dass etwa 1 cm vom Reißverschluss zwischen den eingefassten Stoffkanten sichtbar sind. Achte darauf, dass beide Zipper in die gleiche Richtung zeigen und die Seiten der Stoffteile jeweils bündig liegen. Zum Festnähen benutzt Du am besten den Kanten- bzw. Reißverschluss-Fuß Deiner Nähmaschine und verstellst die Nadelposition jeweils nach rechts bzw. links. Nach dem Nähen schneidest Du die Überstände an den Reißverschlüssen entsprechend zurück.

 

 

3.6 Seitenteile und Boden vorbereiten und festnähen

Soweit Du die Streifen für die Seitenteile und den Boden nicht bereits zugeschnitten hast, nimmst Du nun anhand des soeben fertiggestellten Teils mit den Reißverschlüssen Maß und schneidest dementsprechend drei jeweils 6 cm breite Streifen aus Deinem Innenstoff oder Mesh zu. In unserem Beispiel sind das wie auch im Schnittmuster angegeben 44 cm für die Seitenteile und 27 cm für den Boden.

Die beiden Seitenteile steckst Du jeweils links auf links fest und nähst sie mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm an das Reißverschlusstaschen-Teil.

 

Fasse diese beiden Längskanten mit Schrägband ein - und zwar so, dass an dem bereits eingefassten Ende auf beiden Seiten 1,5 cm überstehen.

  

So sollte Dein Zwischenergebnis nun aussehen. 

Anschließend steckst Du den Boden an den Seitenstreifen und dem Taschenvorderteil fest, nähst ihn ebenfalls mit 0,5 cm Nahtzugabe an und fasst auch diese Kanten mit Schrägband ein.

 

 

3.7 Reißverschlusstasche befestigen

Stecke nun das Teil mit den Reißverschlussfächern auf der Innenseite der Kosmetiktasche fest. Dabei schließt die nicht eingefasste Seite bündig mit der unteren Kante ab und die eingefasste Seite endet kurz unterhalb der oberen Tasche mit den Einsteckfächern. Jetzt nähst Du das Ganze an den Seiten und der unteren Kante mit einer Nahtzugabe von 0,5 cm an die Kosmetiktasche; die obere Kante bleibt noch offen.

 

 

3.8 Aufhänger annähen

Schneide Dir für den Aufhänger ein Stück Schrägband in der gewünschten Länge zu, falte es mittig der Länge nach und steppe die offene Seite knappkantig ab.

 

Lege das Band zu einer Schlaufe und nähe diese mittig oben an der Klappe der Kosmetiktasche gemäß Markierung im Schnittmuster fest, so dass sie nach innen zeigt.

 

Wenn Du diese Schlaufe nicht nur als Aufhänger verwenden willst, sondern damit auch die Kosmetiktasche zusätzlich zu den Klettverschlüssen mit einem Knopf verschließen möchtest, berücksichtige beim Abmessen des Schrägbandes die Größe des gewünschten Knopfes.
 

3.9 Außenkanten einfassen

Nun wird die Kosmetiktasche ringsherum in zwei Schritten an den Außenkanten mit Schrägband eingefasst. Beginne dabei auf der Innenseite in der Mitte der unteren Kante, in dem Du das Schrägband auseinander klappst, bündig an die Kante der Tasche anlegst und knapp neben der Falzlinie festnähst. Achte darauf, das Schrägband an den Ecken möglichst locker zu führen, damit es sich im zweiten Schritt gut umklappen und um die Rundung legen lässt. Wenn Du am Anfang angekommen bist, schneide das Schrägband mit einem Überstand von 1,5 cm ab.

Klappe jetzt das Schrägband um und stecke alles mit ein paar Klammern fest, bevor Du alles rundherum auf der Außenseite festnähst. Dabei wird das überstehende Ende umgeschlagen und so fixiert, dass es die Anfangsstelle überdeckt.

 

So sieht das Ganze dann von der Vorder- und Rückseite aus.

 

 

3.10 Kosmetiktasche fertigstellen

Lege den Stoff der Innentasche zwischen den beiden Seitenteilen D und E etwa 2-3 cm oberhalb des unteren Reißverschlusses wie eine Ziehharmonika in Falten. Stecke alle Lagen bündig mit einer Klammer fest.

  

Setze entlang dieser Linie eine Quernaht zum Abtrennen der beiden Reißverschluss-Fächer. Die Enden dabei gut verriegeln.

Anschließend legst Du auch den Stoff der Seitenteile rechts und links am oberen Taschenabschluss zickzack-förmig zusammen, schlägst jeweils den Überstand des Schrägbandes um und nähst die Reißverschlusstasche fest.

 

Das kannst Du mit einem einfachen Geradstich machen. 



Zum Schluss befestigst Du nach Belieben noch einen Knopf an der Außenseite der Kosmetiktasche fertig!

 

Na, wie gefällt Dir Dein neuer Reisebegleiter?

Das Foto zeigt die fertig genähte Kulturtasche

Falls Du nun auch Lust hast, Dir so eine tolle Kosmetiktasche zu nähen, kannst Du alles dafür bequem im StoffMetropole Onlineshop kaufen. Von über 6000 verschiedenen Stoffen, über Bänder bis hin zu Klett, Flausch und Knöpfen findest Du dort alles, was das Näh. (und Plotter-) Herz begehrt. 

Tipp: Schon ab 50€ Einkaufswert entfallen die Versandkosten, sodass Du noch günstiger shoppen kannst!

Zum Shop!

Nun freuen wir uns auf Deine Ergebnisse, die Du auf Instagram oder in der StoffMetropole Nähcommunity teilen kannst. Falls Du Lust hast, dass dieses Tutorial einmal auf dem StoffMetropole YouTube Kanal präsentiert wird, kannst Du das gerne in einem Kommentar mitteilen. 

 

Wir wünschen Dir viel Freude beim Shoppen und Nähen

Anne und Timo von StoffMetropole


 

Kommentar eingeben