Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.91 / 5,00
4804 Bewertungen
Shopauskunft 4.91 / 5,00 (4804 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Bordadora
15.05.2022
Brigitte
06.05.2022
Jette
30.04.2022
Julia
29.04.2022
Stefanie Olah
29.04.2022
Lea
24.04.2022
Biggi
20.04.2022
Tina 50
15.04.2022
Beate
08.04.2022
Lisbeth
06.04.2022

Plotten mit Cricut - Grundlagen (Cricut Software)

28.11.2021 07:00

Das Foto zeigt einen Plotter und ein Tablet.

Du hast einen Cricut Plotter und startest gerade mit dem kreativen Hobby plotten? Dann kommt dieser Guide wie gerufen! Er vermittelt Dir die Grundlagen, die Du für das erfolgreiche Plotten mit der Cricut Maschine brauchst und führt Dich Schritt für Schritt durch die Cricut Software: Den Cricut Design Space.

Hinweis: In diesem Ratgeber werden Fotos des Plotters Cricut Explore Air 2 gezeigt. Solltest Du einen anderen Cricut Plotter besitzen, ist das gar kein Problem. Alle neueren Maschinen funktionieren nach dem gleichen Prinzip, lediglich kleine Abweichungen (wie beispielsweise die Einstellung des Messers) sind zu meistern. Bis zur Auswahl des Plotters ist die Nutzung der Cricut Software sogar exakt gleich für Cricut Joy, Explore sowie den Maker.

Bevor Du mit dem Plotten starten kannst, bedarf es der Einrichtung Deiner Maschine. Dieser Prozess ist sehr detailliert erklärt (Du erhältst die Informationen direkt mit dem neuen Plotter) und kinderleicht. Folge einfach den Anweisungen in der Beschreibung (und später auf Deinem Gerät und in der Software) und sei in unter 30 Minuten bereit fürs Plotten!

Hast Du schon genügend Materilien zusammen? Shoppe jederzeit tolle Plotterfolien in verschiedenen Ausführungen im Shop! 

Zum Plotter Sortiment!

Auch Plotterzubehör und Rohlinge warten im Angebot auf Dich! So kannst Du direkt loslegen und mit ersten Projekten starten.

Wie wäre es zum Beispiel hiermit?

Das Foto zeigt Flexfolie aus dem StoffMetropole Sortiment. Das Foto zeigt Flexfolie in Tieroptik. Das Foto zeigt Flexfolie in vielen Farben. Das Foto zeigt ein Skalpell.  Das Foto zeigt eine Rakel.

 

Cricut Design Space – Schritt für Schritt Anleitung

Nun lernst Du, wie Du Deine Cricut Software nutzt.

1. Datei hochladen

Nachdem Du die App heruntergeladen und Dich angemeldet hast (kostenlos), kann es auch schon losgehen.

Lade Die von Dir gewünschte Datei hoch. In diesem Fall wird ein weihnachtlicher Spruch geplottet, der nachher ein Adventskalendersäckchen zieren soll. Es wird daher Flexfolie verwendet, da diese für Textilien geeignet ist.

Dies und viele weitere Plotter Freebies für Geschenkebeutel findest Du im Blog! Zur Anleitung inkl. Plotterdatei!

 

Klicke auf „Arbeitsbereich“ auf der Startseite Deiner Cricut App (alternativ auf "Neues Projekt starten").

Das Foto zeigt die Startseite des Cricut Design Space.

Nun gelangst Du zu einer leeren Leinwand. Hier kannst Du nun via „hochladen“ Deine Datei einfügen.

Das Foto zeigt die leere Design Space Arbeitsfläche.

Insofern es sich, wie hier, um eine Datei handelt, klickst Du „Dateien durchsuchen“.

Tipp: Wie Du Dir die kostenlosen StoffMetropole Plotterdateien herunterlädst, liest Du in diesem Blogartikel

Anschließend wirst Du zum Speicher Deines Gerätes (in diesem Fall ein Tablet) weitergeleitet. Hier suchst Du Dir nun die passende Datei aus (meist im Download Ordner).

Das Foto zeigt die Dateiauswahl.

Im Falle der StoffMetropole Plotterdateien stehen Dir mehrere Dateiformate zur Auswahl. Während dxf-Dateien im Cricut Plotter nicht funktionieren, kannst Du die svg Vektordatei super benutzen. Auch das png-Bildformat unterstützt der Cricut Design Space. Hier ist jedoch Vorsicht geboten: Achte genau darauf, ob die korrekten Maße beibehalten werden. Das ist im svg-Format zwar der Fall, die png Version wird jedoch manchmal durch Deine Software verändert. 

In diesem Beispiel wird nun die svg-Datei genutzt.

Klicke die entsprechende Datei an. Diese öffnet sich nun auf Deiner Leinwand.

Das Foto zeigt die eingefügte Datei.

 

2. Plotterdatei auf der Leinwand bearbeiten

Wenn nun, wie in diesem Beispiel, mehrere Dateien gleichzeitig im Freebie enthalten sind, werden sie alle auf der Leinwand dargestellt. Da Du meist jedoch nicht alle Dateien (gleichzeitig) plotten magst, musst Du die Leinwand bearbeiten.

Klicke dazu auf den Menüpunkt „Ebenen“ unten in der Arbeitsleiste. Es öffnet sich nun ein Fenster im rechten Bereich Deiner Leinwand.

Das Foto zeigt den Arbeitsbereich Ebenen.

Tipp: Bei Bedarf kannst Du die Datei einfach mit dem Finger etwas verschieben, damit Du alles gut sehen kannst.

In diesem Bereich siehst Du nun alle angelegten Ebenen.

Das ist gleichzeitig das Besondere an einer Vektordatei. Ein Bilddatei (z.B. png und jpg) sind nicht in Ebenen angelegt, Du könntest also keine einzelnen Elemente löschen.

 

2.1 . Plotterdateien entfernen & überflüssige Motive löschen

Klicke nun auf eine der rechts angezeigten Ebenen. Das ausgewählte Motiv wird zur besseren Ansicht in der Software grün umrandet.

Tipp: Du kannst auch mehrere Ebenen gleichzeitig löschen, indem Du auf den oberen Reiter klickst.

Das Foto zeigt das Löschen von Dateien.

Nachdem alle überflüssigen Designs gelöscht sind, sollte Deine Leinwand so aussehen:

Das Foto zeigt die alleinstehende Datei.

Die Ebenen-Ansicht kannst Du nun, wenn Du magst, einklappen.

 

2.2. Motiv spiegeln

Solltest Du eine Textilie bedrucken wollen, nutzt Du gleich Textilfolie. Diese wird nachher gespiegelt auf Deinen Untergrund (z.B. T-Shirt) gepresst. Du musst Dein Motiv also unbedingt ebenso spiegeln, damit Du es nachher richtig herum anbringen kannst.

Im Cricut Design Space findest Du diese Möglichkeit unter „bearbeiten“. Wähle den Menüpunkt aus und aktivere anschließend den Punkt „horizontal“.

Das Foto zeigt das Spiegeln des Motivs.

Du wirst sehen, dass sich Dein Motiv anschließend auf der Leinwand dreht.

So muss Dein Design nun aussehen:

Das Foto zeigt das gespiegelte Design.

Wichtig: Dieser Schritt ist nur beim Beplotten von Textilien und somit der Nutzung von Textilfolie (Flex- und Flockfolie) nötig!

 

Plottertipp

Du siehst, die Sterne haben hier eine andere Farbe als der Schriftzug. Das bedeutet natürlich nicht, dass die Sterne orange, der Schriftzug schwarz wird, denn die Farbe bestimmst Du später mit der Folien Auswahl.

Die unterschiedlichen Farben sind in der Plotterdatei vorgegeben und das hat einen guten Grund. Dein Circut Plotter erkennt diesen Unterschied und unterteilt die Designs später in zwei verschiedene Plotter Vorgänge. So hast Du die Möglichkeit, zwei verschiedenfarbige Folien für Schriftzug und Sternchen zu verwenden.

Wenn Du auch die Sterne aus der gleichen Folie plotten möchtest, kannst Du auch alles in einem Rutsch erledigen. Klicke dafür einfach auf die Ebenenansicht, wähle die Ebene der Sterne aus und wechsle unten links, bei „Einfacher Schnitt“ die Farbe. Stelle sie auf schwarz, sodass Dein Plotter alles in einem Mal plottet.

Das Foto zeigt die Schnitteinstellungen.

Die Farbwahl ist hierbei egal, solange es bei beiden Deisgns die selbe Farbe ist, denn Du suchst die Farbe durch die Folie aus.


 

3. Plot herstellen

Wenn Du mit Deinem Motiv zufrieden bist, klickst Du oben rechts auf „herstellen“.

Das Motiv wird Dir nun auf der Matte angezeigt. Hier kannst Du es bei Bedarf noch einmal verschieben und überprüfen, ob es gespiegelt dargestellt wird.

Tipp: Wenn Du die Software am Laptop benutzt, wird Dir jetzt noch einmal eine Spiegel Option angezeigt. Du kannst die Möglichkeit also auch jetzt erst wahrnehmen und auf das Spiegeln auf der Leinwand verzichten. Wichtig ist, dass Du das Motiv vor dem Plotten gespiegelt auf der Matte (in der Software) siehst.

Nun schlägt Dir Dein Gerät einen Plotter vor:

Das Foto zeigt die Verbindung mit dem Plotter.

Sollte hier nichts erscheinen, prüfe die Verbindung. Eventuell musst Du das mitgelieferte Kabel verwenden (bei Laptop Nutzung) oder das Wlan Deines Geräts (Tablet, Handy) überprüfen.

 

3.1 Plottereinstellungen überprüfen und ggf. korrigieren

Nun bist Du fast soweit. Kontrolliere die Einstellungen, die Dir nun angezeigt werden. In diesem Fall ist eine Einstellung falsch:

Das Foto zeigt die Schneideeinstellungen.

Die Einstellung des Plotters steht auf Vinyl, obwohl Textilfolie verwendet wird. Dies muss also geändert werden. Solltest Du einen Maker oder einen Cricut Explore nutzen, kannst Du dies ganz einfach am Rädchen ändern, am Laptop geht es auch manuell.

Tipp: Die Einstellung für Textilfolie lautet Iron On.

Das Foto zeigt das Verändern des Messerdrucks beim Explore Air 2.

Bei einer Cricut Joy Maschine lässt sich die Messereinstellung in der App anpassen.

Stelle nun sicher, dass Dein Messer richtig in der Fassung steckt. Öffne und schließe sie gegebenenfalls einmal, um ganz sicher zu sein.

Das Foto zeigt das Öffnen der Messerhalterung. Das Foto zeigt die geschlossene Messerhalterung.

Wenn alle Einstellungen stimmen, kann es losgehen.

 

4. Motiv plotten mit dem Cricut Explore Air 2

Entferne die Folie Deiner Klebematte und lege die Textilfolie darauf.

Das Foto zeigt das korrekte Aufkleben der Folie.

Hier wird die wunderschöne roségoldene Folie verwendet, die Du hier shoppen kannst!

Achtung: Achte unbedingt darauf, die Folie mit der glänzenden Seite nach unten aufzukleben! Richte sie ordentlich an den Markierungen aus, damit der Plotter die Folie überall trifft und nicht in die Matte schneidet.

Die Taste mit dem Pfeil sollte nun blinken und Dein Plotter gibt Dir die Anweisung, die Klebematte einzuziehen.

Lege die Matte mit Folie in die Schiene und drücke die Einzieh-Taste. Achte darauf, dass die Matte ordentlich eingezogen wird.

Das Foto zeigt das Einziehen der Matte.

Nun blinkt die Taste mit dem „C“. Drücke auch sie und schon geht es los!

Das Foto zeigt Starten mit der C-Taste.

Stelle unbedingt sicher, dass hinter Deinem Plotter genug Platz ist, damit die Matte durch das Gerät gezogen werden kann.

Das Foto zeigt das Durchziehen der Matte.

Nun beginnt Dein Plotter mit dem Schneidevorgang und zieht sich die Matte selbstständig hin und her.

Das Foto zeigt den Schneidevorgang. 

Auf dem Bildschirm kannst Du sehen, wie weit das Projekt schon geschnitten ist.

Das Foto zeigt die Anzeige des Schneidevorgangs.

Wenn Dein Plotter fertig ist, erhältst Du diese Meldung:

Das Foto zeigt die Meldung

(Sollte kein zweites Projekt mehr warten, wirst Du lediglich über das Beenden des Plotvorgangs informiert.)

Drücke die blinkende Pfeiltaste erneut.

Das Foto zeigt das Auswerfen der Matte.

 

4.1 Zweites Design plotten

Ziehe nun das erste Motiv von Deiner Klebematte ab. Wechsle Deine Folie, damit Du die Sternchen plotten kannst. Positioniere die Folie mit der glänzenden Seite nach unten.

Das Foto zeigt das Einfügen der zweiten Folie.

Drücke „ok“ und checke erneut Deine Einstellungen (statt Vinyl ist hier wieder „Iron On“ gefragt“).

Das Foto zeigt die Schneideeinstellungen für Matte 2.

Nun drückst Du erneut die Pfeiltaste, lässt die Matte einziehen und wartest den Plottervorgang ab.

Auch hier wirst Du immer über den aktuellen Status des Plottens informiert.

Das Foto zeigt den Schneidprozess von Matte 2.

Drücke die Pfeiltaste zum Auswerfen und schalte Deinen Plotter aus.

Ziehe das fertige Design von der Matte!

 

5. Plot vorbereiten und entgittern

Schneide zuerst knappkantig entlang Deiner Plots.

Das Foto zeigt das Ausschneiden der Plots.

Natürlich muss nun die überschüssige Folie von Deinem Motiv entfernt werden. Beginne an einer Ecke der matten Seite und ziehe die Folie ab.

Hierfür nutzt Du am besten einen Entgitterhaken / Weeder oder ein Skalpell.

Das Foto zeigt das Entgittern der Plots.

Nachdem die großen Reste abgezogen sind, geht es an die Feinheiten.

Das Foto zeigt das detaillierte Entgittern.

Zwischendurch kannst Du das Design immer wieder umdrehen und prüfen, ob noch etwas entfernt werden muss.

Dein fertiges Design sieht nun so aus:

Das Foto zeigt den fertig entgitterten Plot.

 

6. Textilie mit Flexfolie beplotten

Nun hast Du Deinen Plot perfekt vorbereitet und er muss nur noch aufgebracht werden. Wenn es sich, wie hier, um Textilfolie handelt, platzierst Du den Plot nun auf Deinem Stoff.

Tipp: Wenn Du Stoff nutzt, kannst Du das Motiv vor oder nach dem Nähen aufbringen. Hier kommt es ganz darauf an, was sich bei Deinem Projekt besser eignet.

Tolle Stoffe findest Du übrigens im StoffMetropole Sortiment!

Hochwertige Stoffe entdecken!

Heize Deine Presse vor und presse den Stoff auf. Die Hitze, die Du benötigst, kannst Du in der Produktbeschreibung auf stoffmetropole.de nachlesen. Auch die Dauer des Pressens ist dort angegeben.

Tipp: Du kannst auch mit einem Bügeleisen pressen. Stelle dann den Dampf aus und achte darauf, nicht zu bügeln, sondern nur zu pressen.

Nun presst Du Dein Motiv auf den Stoff.

Das Foto zeigt das Aufpressen des ersten Plots.

Lass Deine Folie nach dem Pressvorgang kurz abkühlen, bevor Du das Trägermaterial abziehst.

Das Foto zeigt das Abziehen der Folie.

Führe die Schritte 4-5 nun auch mit dem zweiten Plot durch und bügle ihn auf.

Das Foto zeigt das Aufdrücken des zweiten Plots.

 

Endergebnis: Dein Plot auf Stoff

Nun ist Dein beplottetes Werk fertig!

Das Foto zeigt den fertigen Plot auf Deinem Stoff.

 

Plotten mit selbstklebender Vinylfolie

Du möchtest keine Textilie beplotten? Dann ist Vinylfolie bestens geeignet.

Mit ihr kannst Du zum Beispiel die Tassenrohlinge aus dem Onlineshop beplotten.

In diesem Fall darfst Du Dein Design nicht spiegeln und musst die Einstellung "Vinyl" wählen. Der Plottervorgang läuft ansonsten gleich ab, die schöne Folienseite zeigt nach oben, das Trägerpapier nach unten. 

Entgittere anschließend wie beschrieben und verwende dann Transferfolie. Klebe sie auf Dein Design und drücke es fest. Dafür kannst Du eine Rakel oder eine Andrückrolle nutzen. 

Ziehe die Transferfolie samt Plot von dem Trägermaterial ab, klebe es auf die gewünschte Stelle des Rohlings und drücke das Design ordentlich an. Hier musst Du gut und lange rollen / rakeln, bis es komplett haftet. 

Anschließend ziehst Du die Transferfolie ab und Dein Plot ist fertig!

 

Wir hoffen, Du kannst jetzt ganz sorgenfrei plotten und hast Dank dieser Anleitung viel Freude daran!

Bei Fragen, Anregungen oder Wünschen kannst Du Dich gern melden oder einen Kommentar unter diesem Beitrag verfassen. Auf der Suche nach Plotter Freebies und Inspiration wirst Du im StoffMetropole Blog fündig!

Herzliche Grüße

Anne und Timo von StoffMetropole


Kommentare

Vielen Dank für die Super Anleitung, es hat mir sehr geholfen. Super.

Oppliger Valérie, 18.02.2022 19:10
Einträge gesamt: 1

Kommentar eingeben