Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.91 / 5,00
4813 Bewertungen
Shopauskunft 4.91 / 5,00 (4813 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Leonharda
26.06.2022
Marianne
20.06.2022
glitzermaus2021
20.06.2022
Christine
18.06.2022
glitzermaus2021
12.06.2022
Anja
28.05.2022
Ida
24.05.2022
trauMHaft
21.05.2022
KSc
19.05.2022
Bordadora
15.05.2022

Schrägband annähen - So einfach geht's!

01.03.2022 16:00

Schrägband ist ein tolles Material, welches Du vielfältig nutzen kannst. Heute lernst Du, was Du damit zaubern kannst und wie genau Du Schrägband annähst. Profitiere von Expertentipps, anschaulichen Fotos sowie einigen Beispiele, wie Schrägband vernäht aussehen kann. Zudem lernst Du einige Anleitungen kennen, mit denen Du Dich an das hübsche Band wagen kannst. 

Zum Schrägband Sortiment!

 

Schrägband - Was ist das?

Schrägband ist ein, oft aus Baumwolle oder sythetischen Fasern bestehendes, Band, welches Du zum Verschönern Deiner Stoffkanten nutzt. Das eignet sich besonders, wenn Du einlagige Unikate zauberst, die Du nicht säumen oder offenkantig vernähen möchtest. Schrägband ist also eine von vielen Möglichkeit, Deinen Stoffabschluss zu gestalten. 

Damit Du eine erste Vorstellung bekommst, siehst Du hier (rechts im Bild) Schrägband im vernähten Zustand:

Zur Anleitung für das Backset gelangst Du hier.

 

Schrägband Arten

Schrägband gibt es nicht nur aus unterschiedlichen Materialien, sondern auch in verschiedenen Optiken und Designs. 

So kannst Du Dich für schlichtes Baumwollschrägband, hübsche Spitzenborte oder die elastische Variante entscheiden. Letzteres ist vor allem dann sinnvoll, wenn die Stoffkante die Dehnbarkeit Deines Stoffes und Projektes beibehalten soll. 

Mit einem Klick auf diese Produkte gelangst Du direkt zum Shop:

    

 

Schrägband annähen

Damit Du die Stoffkanten perfekt mit Schrägband einfassen kannst, gibt es nun einige Tipps für Dich.

Diese Grafik bietet Dir einen tollen ersten Überblick zum Schrägband annähen: 

Das Bild zeigt eine Grafik, wie Du Stoff mit Schrägband einfasst.

 

Beim Annähen von Schrägband gehst Du also wie folgt vor:

1. Lege das aufgeklappte Schrägband rechts auf rechts auf Deine Stoffkante, sodass die schönen Seiten aufeinander liegen. Achte darauf, dass die äußere Schrägbandkante auf der Stoffkante liegt und der Rest Richtung Stoff zeigt (s. Grafik). Klamere Dir alles gut fest. 

2. Nun fixierst Du das Schrägband mit einer ersten Naht, die Du genau im Knick, also in der Falzkante, des Schrägbands setzt. 

 

Tipp: Solltest Du, wie hier, eine breite Overlocknaht genäht haben, sollte Deine Schrägbandnaht diese unbedingt abdecken. Ansonsten scheint die Overlocknaht durch, wenn Du Dein Schrägband nachher umklappst.

3. Jetzt wird das Schrägband um die Stoffkante geschlagen. Orientiere Dich dabei an der Falte im Schrägband, in der Du soeben genäht hast. 

4. Stecke oder klammere Dir nun wieder Dein um die Stoffkante gefaltetes Schrägband gut fest. 

Tipp: Als Schrägband Anfänger sind, vor allem in Rundungen, viele Klammern empfehlenswert. So kannst Du sichergehen, dass Du beim Nähen alle Lagen erwischst und das Band nicht verrutscht. 

5. Abschließend nähst Du das eben festgesteckte Schrägband mit einem Geradstich an. Dabei nähst Du nah an der zum Stoff zeigenden Schrägband Kante. Achte jedoch darauf, auch das umgeschlagene Schrägband auf der Rückseite zu erwischen. Nähe also gegebenenfalls etwas langsamer.

 

Anleitungen für Schrägband 

Diese Anleitungen eignen sich super, um Schrägband zu vernähen:

     

Mit einem Klick auf das Bild gelangst Du zur jeweiligen Anleitung im Blog. 

 

Schrägband kaufen - StoffMetropole Meterware

Hast Du jetzt Lust, auch mal mit dem tollen Saumabschluss zu nähen? Dann shoppe Schrägband in toller Qualität und großer Auswahl auf stoffmetropole.de! Du findest dort viele verschiedene Farben, Designs und Materialien!

Schrägband kaufen!

 

Wir wünschen Dir viel Freude beim Testen Deines neuen Wissens!

Anne und Timo von StoffMetropole


Kommentar eingeben