13 Begriffe für einen Stoff? Sweat Kunde

08.08.2019 08:40

13 Begriffe für einen Stoff? Nicht ganz. Eine kleine Sweat Kunde

Heute geht es um Sweat! Oder um French Terry - angeraut oder unangeraut, oder um Wellness Sweat, um Sommer Sweat, um Winter Sweat oder um Ganzjahres Sweat. Dann gibt es noch Jogging Sweat und für alle, die gerne die komplette Verwirrung wünschen, gibt es dank der Wortkreationen einiger Hersteller und Produzenten nun auch "Winterjersey". Aber das war noch nicht alles. Weiter geht es mit Doubleface Sweat, Alpen Fleece, Kuschel Sweat oder Happy Fleece.

Wenn Du Dich jetzt auch schon Fragst, warum es so viele verschiedene Begriffe für Sweat Stoffe gibt, dann bist Du hier genau richtig! Und warum beschäftigen wir uns nun damit? Ganz einfach: Weil wir immer wieder feststellen, dass hier ganz viele Irrtümer vorherrschen. Dass die verschiedenen Begrifflichkeiten für ein und die gleiche Sache ständig vertauscht werden oder einfach gar nicht bekannt sind. Daraus ergibt sich auch die Tatsache, dass gewisse Stoffe einfach gemieden werden, weil keiner so genau weiß, was er damit anfangen soll. Oder in welchen Bereich er den Stoff nun einordnen soll.

An dieser Stelle sei aber noch gesagt, dass dieser Beitrag nicht ins Detail bezüglich der eigentlichen Sweat Stoffe bzw. groß auf die Details der Verarbeitung eingehen wird. Dafür haben wir unser Stofflexikon, welches Du HIER findest. Dort kannst Du Dich durch die verschiedenen Stoffarten klicken und viel über Stoffe, deren Herstellung sowie der Anwendungsbereiche lernen.

Diesen Beitrag haben wir hingegen für Dich entworfen, um Dir die Begrifflichkeiten, die groben Unterschiede, Gleichheiten und Synonyme nahezubringen. So kannst Du in Zukunft souveräner an die Auswahl Deiner Sweat Stoffe rangehen, ohne Dir ständig die Frage zu stellen, was das mit den ganzen verschiedenen Begrifflichkeiten auf sich hat.

Die drei Sweat Stoff Gruppen

Legen wir also los und sortieren erstmal die Begriffe thematisch passen zueinander. Also welche Begriffe meinen im Großen und Ganzen das gleiche…

Sweat Gruppe angeraut

  • Sweat (angeraut)
  • Jogging Sweat
  • French Terry angeraut
  • Winter Sweat
  • Ganzjahres Sweat
  • Schwerer Sweat

Sweat Gruppe unangeraut

  • French Terry unangeraut
  • Sommer Sweat
  • Leichter Sweat
  • Winter Jersey

Sweat Gruppe Doubleface

  • Wellness Sweat
  • Kuschelsweat
  • Doubleface Sweat
  • Happy Fleece

Jetzt siehst Du schonmal, dass wir im Wesentlichen drei Gruppen von Sweat Stoffen haben. Auf diese gehen wir nun etwas genauer ein.

Gruppe 1 - Die angerauten oder auch "klassischen" Sweat Stoffe.

Das ist die Art von Sweat, den der Großteil der Leute meint, wenn er von Sweat redet. Der klassische angeraute Sweat Stoff ist auf der Außenseite schön Glatt gehalten und hat eine wunderbar angeraute Innenseite. Diese macht diesen Stoff so unglaublich angenehm tragbar und vermittelt uns dieses heimelige Gefühl, welches wir sonntags abends in Jogginghose und Hoodie auf der Couch haben. Der Sweat Stoff ist einfach bequem und schön warm. 

Gruppe 2 - Die unangerauten oder auch leichten Sweat Stoffe.

Streng betrachtet ist der French Terry bzw. der unangeraute Sweat eine Produktionsvorstufe der klassischen Sweat Stoffe. Beim French Terry bzw. Sommer Sweat - wie er aktuell überwiegend genannt wird - ist eine klare Schlaufen Struktur auf der Rückseite zu erkennen. Dadurch, dass der Sommer Sweat diesen letzten Arbeitsvorgang - Das anrauen bzw. auftrennen der Schlaufen weggelassen hat - hat der French Terry deutlich weniger Volumen und ist daher gefühlt leichter und weniger wärmend.

Gruppe 3 - Die Doubleface Sweat Stoffe.

Man könnte die Doubleface Stoffe auch als eine Art Kreuzung von Sweat Stoff und Fleece Stoff bezeichnen. Denn genau genommen ist das Ergebnis genau das. Bei den Wellness Sweat bzw. Alben Fleece Stoffen handelt es sich um zwei verschiedene Stoffe in einem. Außen der klassisch gestrickte Sweat Stoff und innen der aus synthetischen Materialien gewirkte Fleece Stoff.

Unterschiede innerhalb der verschiedenen Gruppen von Sweat Stoffen

Innerhalb dieser Gruppen unterscheiden sich die Stoffe überwiegend durch die Grammatur. Die schweren Grammaturen wurden irgendwann mal mit einem gewissen Namen in Verbindung gebracht wohingegen die leichteren Grammaturen hingegen gerne ebenfalls wieder anders bezeichnet wurden. Aber eine wirklich klare Linie konnten wir bisher bei den Produzenten diesbezüglich nicht erkennen. Einen allgemeinen Standard dafür, was nun ein French Terry unangeraut oder einen Winter Sweat ausmacht, erkennen wir nicht.

Wenn Du hier weitere Infos hast, schreib uns doch gerne einen Kommentar! Wir freuen uns auf die Diskussion und den Austausch mit Dir! - Gerne auch in unserer StoffMetropole Nähcommunity auf Facebook.

Warum gibt es so viele Namen für vergleichbare Stoffe?

Der Hauptgrund für die vielen verschiedenen Namen ist meiner Meinung nach im Marketing der verschiedenen Produzenten und Großhändler zu suchen. Es ist leichter sich von den Mitbewerbern abzusetzen, wenn man identischen Produkten einfach andere Namen gibt.

Der Apple Gründer Steve Jobs hat dies ebenfalls sehr oft, sehr erfolgreich gemacht. Während die einen Ihren MP3 Play mit den Gigabyte Angaben und den "Specs" beworben haben ist Steve Jobs immer einen anderen Weg gegangen. Steve Jobs hat immer den Nutzen für den User in den Vordergrund der Marketingaktivitäten gestellt "1000 songs in your pocket". Mit diesem Satz, dass auf einen iPod 1000 Songs passen, konnte der Nutzer etwas anfangen. Er hatte auf einmal eine Vorstellung davon, was ein MP3 Player für einen Mehrwert für Ihn hatte.

So sind die Begriffe wie Winter Sweat, Kuschel Sweat oder Sommer Sweat sicher keine eigentlich korrekten Begriffe zu Gattung oder Herstellung. Der Nutzen bzw. der Anwendungszweck der Stoffe werden dadurch aber recht einfach und klar kommuniziert. Dass das aber nicht immer funktioniert, sehen wir an den Wortkreationen weiter oben.

Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten Zusammengefasst.

Zusammengefasst lässt sich festhalten, dass wir im Wesentlichen drei Gruppen von Sweat Stoffen haben. Die angerauten, die unangerauten sowie die Doubleface Sweat Stoffe. Der Hauptgrund für die verschiedenen Namen liegt in den Marketingstrategien der verschiedenen Unternehmen und dient der Unterscheidung/Diversifizierung. Allen gemein ist die Herstellung der rechten Seite. Hier handelt es sich immer um Maschenware, die gestrickt wird.

Ich hoffe sehr, dass Dir diese Übersicht die Unterschiede deutlich gemacht hat. Ebenfalls hoffe ich, dass Dich die Begriffe nun nicht mehr durcheinander bringen und Du so zielbewusst Deine Sweat Stoffe auswählen kannst.

Danke fürs lesen! Und eines noch: Wenn Dir der Beitrag geholfen hat und Du findest, dass er auch anderen helfen kann, dann Teile den Beitrag gerne mit Deinen Freunden auf Facebook, Instagram oder wo auch immer Du Dich gerne mit Deinen Freunden und lieb gewonnenen Menschen umgibst.

Sollte Dir der Beitrag nicht geholfen haben, oder findest Du Fehler, die wir korrigieren sollten, so schreibe mich Doch gerne direkt an oder Diskutiere mit mir in der StoffMetropole Nähcommunity.

Ich freue mich von Dir zu lesen! - So oder so…

Beste Grüße

Timo von StoffMetropole


Kommentar eingeben